Anzeige

Axie Infinity
Krypto-Raub: 600 Millionen Dollar im Metaverse geklaut

Hackern ist es gelungen, von Spieler:innen des Blockchain-Games Axie Infinity Kryptogeld im Wert von über einer halben Milliarde Euro zu stehlen. Die Attacke wurde erst knapp eine Woche später entdeckt.

Text: W&V Redaktion

30. März 2022

Die Kryptowährung Ethereum war besonders von dem Raub betroffen.
Anzeige

In einem der größten Online-Diebstähle dieser Art haben Hacker Kryptowährungen im aktuellen Wert von rund 600 Millionen Dollar (540 Mio. Euro) erbeutet. Betroffen sind Spieler:innen des bekannten Blockchain-Games Axie Infinity. Die Angreifer:innen nahmen sogenannte Bridge-Software ins Visier, über die in dem Spiel Kryptogeld in andere digitale Währungen umgetauscht werde konnte. So seien unter anderem 173.600 Einheiten der Kryptowährung Ethereum gestohlen worden, teilten die Betreiber der gehackten Ronin Bridge mit.

Erst sechs Tage später wurde die Attacke entdeckt

Die Attacke habe sich bereits am 23. März 2022 ereignet, sei aber erst am Dienstag 29. März entdeckt worden, hieß es weiter. Der Hinweis kam demnach von einem Nutzer, der feststellte, dass er seine Ethereum-Einheiten nicht aus der Bridge-Software herunterladen konnte.

Den Angreifer:innen sei es gelungen, die Digitalwährungen mit gehackten Kryptoschlüsseln abzuziehen. Behörden seien eingeschaltet worden und man beobachte Bewegungen der gestohlenen Kryptowährungs-Einheiten, die größtenteils noch in der Hand der Hacker seien. 

Bridges gelten in der Branche schon seit einiger Zeit als potenzielles Risiko, da oft wenig über ihre Sicherheitsvorkehrungen bekannt ist.

Anzeige