Anzeige

Eventmarketing
Das hat Mercedes-Benz mit Will.i.am auf der Fashion Week vor

Ein internationaler Superstar, ein exklusiver Abend, ein soziales Projekt, nachhaltige Mode und klimaschädliche Sportwagen. Mercedes versucht zu viele Trends auf einmal mitzunehmen.

Text: W&V Redaktion

30. August 2022

Bereits im Mai präsentierten der Künstler und Mercedes-Benz ihr gemeinsames AMG-Modell "The Flip". Auf der Berlin Fashion Week wird dieser erneut aufwendig inszeniert.
Anzeige

Noch wenige Tage, bis die diesjährige Fashion Week in Berlin am 5. September 2022 losgeht. Natürlich lässt sich auch Sponsor Mercedes nicht lumpen und bringt neben aufwendigen Installationen US-Star, Künstler und Unternehmer William James Adams, besser bekannt als Will.i.am in die Hauptstadt. Dieser wird während der "Mercedes-Benz Creators Night" im Telegraphenamt in Berlin-Mitte nicht nur seine neuste Kollektion der "Bear Witness"-Linie vorstellen, sondern auch gemeinsam mit der Automarke das Mercedes-AMG-Modell "The Flip" medienwirksam präsentieren. Der neue Veranstaltungsort ist im Boutiqueformat gestaltet.

Bisher zwei gemeinsame Projekte: "Bear Witness" und "The Flip"

Dabei handelt es sich nicht nur einfach um ein aufgemotztes Auto, sondern um Projekt, dessen Ziel ist, Studierenden aus benachteiligten Gesellschaftsschichten leichteren Zugang zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu ermöglichen, teilt Mercedes-Benz mit. Weltpremiere feierte der Sportwagen vor genau vier Monaten am 5. Mai während des Formel-1-Grand-Prix-Wochenendes in Miami.

Auch die Bear-Witness-Kollektion steht ganz im Zeichen von Mercedes, da sie durch den Mercedes Stern und den Fahrzeugsound inspiriert ist. Will.i.am hat dafür ein Symbol mit einem bärenähnlichen Gesicht entworfen. Die Partnerschaft besteht bereits seit rund einem Jahr. Der Künstler änderte für seine Auftritte mit oder für Mercedes in "Will.I.AMG".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Antoni, Acte TM und Studio Kasia Kucharska präsentieren nachhaltige Mercedes-Mode 

Neben dem Künstler und Mitbegründer der Gruppe "Black Eyed Peas" steht noch ein weiteres kreatives Projekt im Mittelpunkt des Abends: Unter der künstlerischen Leitung des Berliner Kreativstudios Acte TM und gemeinsam mit Mercedes Leadagentur Antoni ist die Mercedes-Benz Capsule Collection "ACC01" entstanden. Diese wird auf der Fashion Week als Installation inszeniert und ebenfalls von Will.i.am vorgestellt.

A visionary capsule collection by Mercedes-Benz and Acte TM

Nach eigenen Angaben haben sich die Designer dabei ebenfalls von Mercedes inspirieren lassen. Genauer gesagt von der Historie des Automobilherstellers. Die verwendeten Materialien stammen aus recycelten, unternehmenseigenen Beständen, wie Autoplanen, Werbebannern und Archivtextilien und wurden zu exklusiven Unikaten kreiert.

Teil der vielfältigen Kollektion ist auch ein Bodysuit, dessen dreidimensionale Latexapplikationen angelehnt sind an das Design von Mercedes-Benz Fußmatten. Insgesamt besteht die Capsule Collection aus 28 Teilen wie Anzügen, Jacken, Mänteln oder Taschen, die miteinander zu verschiedenen Looks kombiniert werden können. Als weiterer Partner war dafür das Studio Kasia Kucharska mit an Bord, das auf nachhaltige und innovative Fertigungsmethoden spezialisiert ist. 

A visionary capsule collection by Mercedes-Benz and Acte TM.

Mal wieder: Viel Show, viel Aufspringen auf aktuelle Trends, große Werbewirkung. Und am Ende ist es doch jede Menge Greenwashing, stolz auf nachhaltige Designprojekte zu sein und gleichzeitig abgasschleudernde Sportskarossen zu bewerben. Ist aber nicht das erste Mal, dass das Stuttgarter Unternehmen ein bisschen zu plump versucht, sich als nachhaltig zu positionieren, wie ein jüngstes Beispiel aus Mexiko zeigt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige