Anzeige

Spendings
Der Werbemarkt trübt sich nachhaltig ein

Das Werbejahr 2022 wird schwieriger als lange gedacht. Der Trend geht klar ins Minus. Alle Gattungen sind mehr oder weniger davon betroffen. Die Einbußen aus den Corona-Jahren können nicht aufgefangen werden.

Text: W&V Redaktion

18. August 2022

Viele Branchen treten inzwischen auf die Werbebremse.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Peter Hammer

Er begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, kennt noch die Zeiten, als Werbung "sexy" war und mancher Protagonist wie ein Popstar gefeiert wurde. Das Hauptaugenmerk gilt aktuell den Themenfeldern "Agenturstrategie" sowie "Etats & Pitches". Vor allem interessieren ihn innovative Geschäftsmodelle und Konzepte, mit denen die Branche erfolgreich auf die permanenten Veränderungen in der Kommunikation reagieren kann.

Anzeige