Anzeige

NFT
Jägermeister wagt sich an NFTs

Die Marke Jägermeister steht schon lange nicht mehr nur für Spirituosen, sondern für einen Lifestyle. Als NFT wird die Marke nun komplett neu erlebbar gemacht. 

Text: W&V Redaktion

23. Juni 2022

Als erster HAPE vereint er zwei Persönlichkeiten in sich: Eine Tag-Version, im Street-Style und eine Nacht-Version, mit spannenden visuellen Effekten.
Anzeige

Jägermeister bringt gemeinsam mit der Web3-NFT-Community HAPE seinen ersten eigenen Genesis HAPE im typischen Markenlook heraus. Das beschert nicht nur der NFT-Community einen neuen Charakter, sondern markiert auch den ersten Schritt von Jägermeister auf die internationale NFT Bühne und macht die Marke in einem völlig neuen Umfeld erlebbar, wie Sven Schindler, Head of Global Brand Management und Digital Marketing, erklärt: "Als Lifestylemarke wollen wir mit dieser Kooperation die NFT-Community von HAPE begeistern und uns ins Web3 entwickeln. Authentizität, Individualität und das Ziel diese Attribute in einzigartige Looks zu verwandeln, schaffen eine perfekte Verbindung zwischen unseren Marken und Zielgruppen."

"Unsere Partnerschaft mit Jägermeister zeigt einmal mehr, welche elementare Rolle Kollaborationen beim Aufbau der Web3-Zukunft spielen. Gemeinsam überbrücken wir die Kluft zwischen physischen und digitalen Erfahrungen. Als führende Web3-Marke bringt HAPE die Expertise für das neue digitale Zeitalter mit, während Jägermeister langjährige Erfahrung darin hat unverwechselbare Live-Events und -Unterhaltung zu kreieren. Gemeinsam begeistern wir eine riesige Fangemeinde mit immersiven Markenerlebnissen, die inspirieren, unterhalten und die Bindung an beide Marken stärkt", erklärt Ste, Mitbegründer von HAPE.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der neue Charakter beschert der Community neben neuen digitalen Items auch noch ein besonderes Feature. Als erster HAPE vereint er zwei Persönlichkeiten in sich: Eine Tag-Version, im Street-Style und eine Nacht-Version, mit spannenden visuellen Effekten.


Autor: Lisa Plank

Lisa Plank hat an der Technischen Universität München Politikwissenschaften studiert. Ihr Volontariat hat sie während des Studiums als Stipendiatin des Institut für Journalistenausbildung der Passauer Neuen Presse absolviert. Weitere Stationen waren die Allgemeinen Zeitung Namibia und das ZDF Auslandsstudio in Paris. Jetzt arbeitet sie als freiberufliche Journalistin und Filmemacherin in München und Windhoek.

Anzeige