Anzeige

Markenstrategie
SodaStream schließt seine Neupositionierung ab

Viele Wassermarken kommunizieren seit Jahren mit der Reinheit und Nachhaltigkeit ihrer Produkte. Jetzt hat auch Sodastream diese Themen entdeckt und seinen Auftritt runderneuert. Als Zugabe gibt es außerdem eine neue Kollektion von Design-Wassersprudlern. 

Text: W&V Redaktion

16. September 2022

Neuauftritt mit Farben, die von der Natur inspiriert sind.
Anzeige

Vor wenigen Tagen präsentierte Sodastram das künftige Marken-Logo, jetzt geht die laut eigenen Angaben "weltweit führende Marke für kohlensäurehaltiges Wasser" mit einem rundum erneuerten Auftritt live. Im Mittelpunkt steht der Claim "Push for Better“, der auf die Herstellung per Knopfdruck mit einem Sprudler anspielt. 

Wenn der Verbraucher so Wasser herstellt, löst er laut Sodastream einen "Ripple-Effekt“ aus – vergleichbar den Wellen, die sich über eine Wasseroberfläche ausdehnen. Von diesem Effekt soll nicht nur der Verbraucher, sondern der ganze Planet profitieren. 

Sodastream arbeitet hierbei mit einem ikonischen Symbol, das aus zwei ineinandergreifenden Wassertropfen besteht und vom Buchstaben S - wie Sodastream - geteilt wird. Mit Farben, die von der Natur inspiriert sind, will die Marke Reinheit und Frische des Wassers kommunizieren. Der Auftritt wurde von Pearl Fisher in London konzipiert. Die Agentur hat sich mit Design und Brandingkonzepten für internationale Marken aus dem angelsächsischen Raum einen Namen gemacht. 

Die neue Positionierung wird sofort für die Internet-Auftritte von Sodastream realisiert. Ab 2023 ist sie auch auf den Verpackungen in weltweit 47 Märkten zu sehen, in denen die Pepsi-Tochter präsent ist. Außerdem führt die Wassermarke die neue Range "Sodastream Collection“ ein. Die Sprudelgeräte dieser Produktreihe wurden von bekannten Designern entworfen und sollen durch Hochwertigkeit überzeugen.


Autor: Stefan Bottler

Seit 1994 nach beruflichen Stationen als Rundfunkredakteur und Pressesprecher ist Stefan Bottler nun als selbstständiger Redakteur für B-to-B-Medien tätig. Wagt sich mittlerweile an nahezu jedes Business-Thema - Datenschutz ausgenommen (Gründe gerne googeln).

Anzeige