Anzeige

50 Jahre Sesamstraße
Ernie und Bert zu Gast im "Tagesthemen"-Studio

Am heutigen Abend sind Ernie und Bert aus der Sesamstraße zu Gast im Tagesthemen-Studie von Caren Miosga. Wirklich angemessen angezogen sind ist zumindest einer von beidem jedoch nicht. 

Text: W&V Redaktion

6. Januar 2023

Ernie, Bert und Caren Miosga in den Tagesthemen.
Anzeige

Zum 50. Jubiläum der "Sesamstraße" lassen die "Tagesthemen" die Puppen tanzen. In vorab veröffentlichten Ausschnitten auf den Social-Media-Kanälen der ARD-Nachrichtensendung war Ernie am Freitag im Pyjama und Bert mit Krawatte zu sehen. "Wann setzen sich denn hier eigentlich Pyjamas durch?" fragt Ernie in seinem gestreiften Schlafanzug.
In dem vorab für die Ausstrahlung am Freitagabend (6.1., 21.45 Uhr) produzierten Gespräch mit Moderatorin Caren Miosga berichteten Ernie und Bert auch über ihre Meinungsverschiedenheiten der vergangenen 50 Jahre und wie sie es so lange schon miteinander aushalten. Ausschnitte sind als Teaser vorab bereits in den sozialen Medien zu sehen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Grobi tritt am Ende in die Fußstapfen einer vor Jahren im "Tagesschau"-Studio des NDR in Hamburg berühmt gewordenen Reinigungskraft und putzt - dabei nennt er Miosga "Frau Zamperoni" und sagt "Das wird 'ne saubere Sendung".

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der Kinderfernsehklassiker "Sesamstraße" mit seinen populären Puppen ist seit 1973 in Deutschland zu sehen und feiert am Sonntag (8. Januar) sein 50. Jubiläum.
Zusätzlich zu dem Puppen-Auftritt vom Freitagabend gibt es am Sonntag um 7.20 Uhr ein "Tagesthemen Special: 50 Jahre Sesamstraße" im Ersten. Darin spricht das Krümelmonster einen Kommentar. Moderiert wird diese Sondersendung ebenfalls von Caren Miosga. (dpa)


Autor: W&V Redaktion

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit "W&V-Redaktion" gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autor:innen daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige