Anzeige

International
Queen-Begräbnis: Totaler Werbestopp in UK

Großbritannien trägt Trauer – die nicht von Kommerz und Werbung gestört werden soll. Am Tag des Begräbnisses von Queen Elizabeth II. wurden landesweit praktisch alle Werbeaktivitäten gestoppt.

Text: W&V Redaktion

19. September 2022

Großbritannien trägt Schwarz – wie hier am Piccadilly Circus in London.
Anzeige

Heute, am Tag der Beisetzung von Queen Elizabeth II., hat sich Großbritannien fast eine komplette Werbepause verordnet. Keiner der Fernsehsender und Streamingdienste wie BBC, ITV, Sky News, Channel 4 oder Channel 5 sendet heute Werbung. Die Pause dauert meistens den kompletten Montag, der im Vereinigten Königreich zum offiziellen Feiertag erklärt wurde. Den Werbestopp haben die Betreiber in Abstimmung mit den Behörden und dem Buckingham Palace vereinbart. Erst ab morgen läuft wieder das gewohnte Programm.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Trauermotiv am Piccadilly Circus

Wie Marketing Beat berichtet, können Werbekunden dann die Sendezeiten für ihre Clips neu buchen. Sie sind aber nach wie vor angehalten, "sensible und unpassende Inhalte" zu vermeiden – also beispielsweise Werbung für Bestattungsdienste. Auch die DOOH-Außenwerbung von Anbietern wie JCDecaux und Clear Channel pausiert heute noch einmal. So ist auf der berühmten Videowall am Londoner Piccadilly Circus nur ein schwarzes Trauermotiv für die verstorbene Regentin zu sehen. Marketing Beat spricht von spürbaren "finanziellen Verlusten" für Sender, Medien und Werbeanbieter.


Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige