Anzeige

Von SVoD zu AVoD
Werben auf Netflix? Das könnte teuer werden

Je näher der Starttermin von Netflix' werbegestütztem Angebot rückt, umso mehr häufen sich die Spekulationen - aber auch die Bedenken. Über ein Angebot, das noch gar nicht da ist.

Text: W&V Redaktion

30. September 2022

Free Ad-Supported Streaming TV (FAST) führt neue Zielgruppen ans Streaming heran. Laut Spekulationen will sich Netflix das jedoch teuer gegenfinanzieren lassen.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige