Anzeige

Branchenkarussell
Accenture Song, Oddity, Hugo Boss, Brunswick: Die Persos der Woche

Stefan Wübbe und Rolf Leger machen ernst, die RTL Ad Alliance bekommt eine neue CFO, Plan.Net einen CTO und auch auf dem internationalen Parkett tut sich etwas bei Hugo Boss. Die wichtigsten Jobwechsel der Woche.

Text: W&V Redaktion

16. Dezember 2022

Katharina Pohler, neue Director Strategy bei Oddity.
Anzeige

Katharina Pohler startet als Director Strategy bei Oddity

Um das Team im Bereich Strategie weiter zu stärken, kommt bei Odddity mit Katharina Pohler eine erfahrene Expertin an Bord: Die 32-jährige leitet ab sofort das derzeit sechsköpfige Strategie-Team und berichtet direkt an Managing Director Eva Reitenbach. Pohler kommt von Krombacher, wo sie als Head of Digital Brand Strategy unter anderem für den Aufbau der Positionierung der Marken des Krombacher Portfolios im Digitalen sowie die Einführung einheitlicher strategischer Planungsansätze verantwortlich zeichnete. Durch ihre Tätigkeit als Senior Strategy Consultant bei Wavemaker in Düsseldorf bringt Pohler außerdem jede Menge Know-how in Mediastrategie und -planung, Content-, Influencer- sowie Social Media Strategien in ihre neue Rolle mit ein.

Eva Reitenbach sagt: "Unsere Mission ist es, die Customer Journey auch in der Kommunikation zu verbinden, um ein fließendes Erlebnis für die Zielgruppe zu schaffen. Vom ersten Kontakt mit einer Marke, bis nach dem Kauf - über alle gewachsenen Silos und Strukturen hinweg. Katharina kennt sowohl die Unternehmens- als auch die Agenturseite und komplettiert unser Team wunderbar mit ihrer Erfahrung, die durch den ganzen Funnel geht."

Lange angekündigt, nun offiziell: Stefan Wübbe und Rolf Leger verlassen Accenture Song

Stefan Wübbe.

Weiterhin viel Veränderung bei Accenture Song, früher Kolle Rebbe: Stefan Wübbe hat schon seit zwei Jahren auch intern kommuniziert, dass er Ende 2022 gehen möchte und bereits 2021 seinen Geschäftsführerposten abgegeben, um sich als Executive Creative Director ganz der Kreativität zu widmen. Nun ist nach 20 Jahren endgültig Schluss. Wohin es den 57-jährigen ziehen wird, ist noch nicht klar, zunächst will er sich wohl eine Auszeit nehmen.

Fast ebenso lange war Rolf Leger bei der Hamburger Agentur beschäftigt. Auch Leger, zuletzt Creative Principal, hatte schon länger angekündigt, irgendwann einmal etwas anderes machen zu wollen. Zunächst wird aber auch er sich wohl eine Auszeit nehmen.

Rolf Leger.

Seit der Übernahme durch Accenture Interactive ist Unruhe drin bei der Hamburger Agentur. Ende April 2022 wurden dann alle Agenturen des Unternehmens, darunter auch Kolle Rebbes Partneragentur Sinner Schrader, unter einem Namen zusammengefasst. Bei Bündelungen und Fusionen üblich, folgten daraufhin einige Abgänge in der zweiten Jahreshälfte, unter anderem von Managing Director Holger Blank und Matthias Schrader selber. Kolle-Rebbe-Mitgründer Stephan Rebbe widmet sich derzeit anderen Aufgaben und fungiert unter anderem als Mentor für das dritte Büro von David+Martin, das zum Anfang des neuen Jahres in Hamburg eröffnet.

RTL Ad Alliance ernennt Iris Ostermaier zur neuen Global Chief Financial Officer

Iris Ostermaier.

RTL Ad Alliance hat heute bekannt gegeben, dass Iris Ostermaier mit Wirkung zum 9. Januar 2023 zur Global CFO der neu gegründeten RTL Ad Alliance ernannt wird und in dieser Funktion an CEO Stéphane Coruble berichten wird. RTL Ad Alliance wurde durch den Zusammenschluss von RTL Ad Connect, G+J iMS und dem Vermarktungsgeschäft von Smartclip gegründet, um ein internationales Total Media Sales House für die RTL Group und weitere Premium-Publisher zu schaffen. 

Ostermaier verfügt über 20 Jahre Management- und Führungserfahrung in der Medienbranche mit dem Schwerpunkt Finanzen und kaufmännische Prozesse. Ihre Karriere begann 1993 in einer Media-Agentur, gefolgt von Controlling-Positionen bei Home Shopping Europe, 9live, Sonnenklar TV und ProsiebenSat1. Von 2010 bis 2019 war sie Teil des Management-Teams des Auktions-Shopping-Senders 1-2-3.tv, zunächst als CFO, ab 2012 zusätzlich als CEO. Anfang 2019 startete sie als CFO bei der Produktionsfirma Bavaria Film.  

Anja Ingenrieth wird Partnerin bei der Brunswick Group

Anja Ingenrieth.

Die Brunswick Group hat bekannt gegeben, dass Anja Ingenrieth zum 1. Januar 2023 als Partnerin in Berlin starten wird. Ingenrieth bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in Public Affairs und Medienarbeit mit, zuletzt als Leiterin der EU-Repräsentanz der Deutschen Telekom AG und Vice President für European Affairs in Brüssel. Zuvor war sie in leitenden Funktionen für Kommunikation und Public Affairs bei der Bayer AG in Brüssel und in der Konzernzentrale in Leverkusen tätig. Ihre Karriere begann sie als Politikjournalistin und war mehr als 15 Jahre unter anderem als Korrespondentin mit Schwerpunkt EU und NATO tätig. 

Brunswick ist eine Beratungsgesellschaft für den strategischen Umgang mit kritischen Unternehmensthemen wie Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Neal Wolin, Chief Executive Officer, sagt: "Anja Ingenrieths fundierte Erfahrung in European Public Affairs, ihre Medienexpertise und ihr Netzwerk in Berlin und Brüssel werden für unsere Kunden ein großer Zugewinn sein. Ich freue mich sehr über ihren Einstieg bei Brunswick und auf die Zusammenarbeit mit ihr. Ihre Ernennung zeigt einmal mehr, dass wir unsere Kompetenzen in Deutschland und Europa weiter ausbauen."

Gerd Güldenast wird Hmmh-Vorstandsmitglied und Chief Technology Officer bei der Plan.Net-Group 

Gerd Güldenast.

Gerd Güldenast, bisher Managing Director bei Hmmh, wird zum 1. Januar 2023 in den Vorstand des E-Commerce-Unternehmens berufen. Gleichzeitig übernimmt er beim Mutterkonzern Plan.Net-Group die Rolle des Chief Technology Officers, wo er die Gestaltung des Partnerportfolios sowie die M&A-Aktivitäten der Gruppe verantworten soll. Laut Wolf Ingomar Faecks umfasst diese Aufgabe Near- und Offshore-Initiativen sowie die Beziehungen zu wichtigen Technologiepartnern.

Gerd Güldenast studierte Informatik und Wirtschaftswissenschaften in Bremen und sammelte Erfahrungen in der internationalen Unternehmensberatung bei Accenture und Roland Berger sowie in der Leitung von Softwareprojekten, bevor er 2008 als Leiter Projektmanagement zur Hmmh AG kam. 2016 wurde der heute 49-jährige dort Managing Director, nun ergänzt den bisher zweiköpfigen Vorstand, bestehend aus Stefan Messerknecht und Björn Portillo. Zum Start des neuen Geschäftsjahres, dem 1. Juli 2023, wird Güldenast auch Aktionär der Hmmh AG und erhält damit Partnerstatus innerhalb der Serviceplan Group.

Neue Senior Vice President Global Marketing bei Hugo Boss: Nadia Kokni

Die Hugo Boss AG bekommt mit Nadia Kokni ab 1. Januar 2023 eine neue Marketingchefin. Konki verfügt über langjährige Erfahrung in leitenden Marketingpositionen, unter anderem bei Tommy Hilfiger, H&M und Adidas. Zuletzt hatte die Britin die Position des Global Group Marketing Director bei JD Sports Fashion. Unter ihrer Leitung möchte das Modeunternehmen seine Markenrelevanz weiter steigern und eine der Top-100-Marken weltweit werden.

Sie folgt auf Miah Sullivan, welche das Unternehmen verlässt, um gemeinsam mit Trey Laird, Gründer, Geschäftsführer und Chief Creative Officer von Laird+, ihre eigene "Brand Heat Agency" zu gründen. Im Rahmen einer exklusiven Kooperation zwischen Hugo Boss und der neuen Agentur wird Sullivan jedoch weiterhin eng mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber zusammenarbeiten. "Miah war einer der Hauptakteure bei der Neupositionierung der Marken Boss und Hugo auf dem auf dem globalen Modemarkt und hat auch wesentlich zum neuen 'Social First'-Ansatz unserer in unseren Kampagnen beigetragen", sagt Daniel Grieder, CEO von Hugo Boss.

Wer diese Woche noch kam - oder ging:

MDCT baut die Führungsriege aus

Zalando: Ein Vorstand geht, einer verlängert

Götz Ulmer trennt sich von McCann

CEO Christian Rätsch steigt bei Publicis aus

Rebecca Reinermann wird Opel-Marketingchefin


Autor: Marina Rößer

Marina Rößer hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige