Anzeige

Branchenkarussell
Legat, Taylor, Lössl, Frankenne, Rudolph, Mommsen: Die Personalien der Woche

Jeden Freitag die Personalien der Kalenderwoche. Vor allem David + Martin ist weiter auf Wachstumskurs und startet im August gleich mit elf Neuzugängen.

Text: W&V Redaktion

5. August 2022

Marie Legat ist neue Executive Creative Director bei David + Martin in München.
Anzeige

Konstantin Lössl wird Orchestration Director der Scholz & Friends Family

Konstantin Lössl.

Scholz & Friends etabliert die neu geschaffene Position des "Orchestration Director" und beruft Konstantin Lössl in diese Funktion. Er soll die systematische Vernetzung von Köpfen und Kompetenzen innerhalb der Agenturgruppe fördern, um den Kunden überlegene orchestrierte Lösungen mit dem Besten aus allen Welten der Scholz & Friends Family anbieten zu können. Lössl berichtet an Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Family. 

Frank-Michael Schmidt: "Mit seinen Vernetzungs- und Beratungs-Qualitäten ist Konstantin Lössl die ideale Besetzung für die neu geschaffene Position des Orchestration Director. Mit der neuen Position übernimmt er eine der zentralen Funktionen innerhalb der Scholz & Friends Family. Ich bin davon überzeugt, dass Konstantin entscheidend dazu beitragen wird, die Vernetzung spezialisierter Kompetenzen noch stärker zum Wettbewerbsvorteil für unsere Gruppe werden zu lassen."

Konstantin Lössl sagt: "Kreative und erfolgreiche Kampagnen und Marketing-Lösungen erfordern ein orchestriertes Zusammenspiel unterschiedlichster Kompetenzen. Die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen, die besten Köpfe zusammenzubringen und einen Mehrwert für alle Seiten zu schaffen, ist meine Mission."  

Die Schnittstellenfunktion eines Orchestration Directors ist vor dem Hintergrund des Wachstums der Agenturgruppe entstanden. Im ersten Halbjahr 2022 wurden mit Scholz & Friends Health, Scholz & Friends Commerce, den Argonauten sowie Scholz & Friends Wien vier neue Agenturen in die Scholz & Friends Family integriert. Damit sind neue Leistungsfelder und Positionen entstanden. Mittlerweile arbeiten mehr als 1.200 Mitarbeitende an den Standorten in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Brüssel, Wien und Zürich.  

Konstantin Lössl kam 2015 zu Scholz & Friends, wo er unter anderem mit Scholz & Friends Live die Kompetenzmarke für Live-Kommunikation und Veranstaltungen aufbaute und leitete. Dabei betreute er viele namhafte Kunden, wie Innogy, Henkel, Mondelēz, Audi, verschiedene Bundesministerien sowie die Europäische Kommission und entwickelte für unterschiedliche Projekte Live-Kommunikationskonzepte. In den Jahren 2021 und 2022 konnte Lössl durch seine Beratungs- und Vernetzungskompetenz entscheidend zum Gewinn und zur Umsetzung des europaweiten Kampagnenetats für die Hybrid-Range von Volkswagen sowie die orchestrierte globale Launch-Kampagne für den ID Buzz beitragen.

Silvia Frankenne übernimmt Marketing- und Vertriebsleitung der Abels & Kemmner Gruppe

Silvia Frankenne.

Silvia Frankenne ist neue Marketing- und Vertriebsleiterin der Abels & Kemmner Gruppe in Herzogenrath bei Aachen. Als Verantwortliche für die Konzeption, Planung und Umsetzung strategischer und operativer Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen soll sie auch den Vertrieb insbesondere für die Beratung im Supply Chain Management sowie für die Add-on Software Diskover für ERP-/Warenwirtschaftssysteme mit voranbringen. 

Als Betriebswirtin mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik hat Silvia Frankenne nach Angaben der Gruppe langjährige Erfahrungen in unterschiedlichsten Branchen. Hierzu zählen unter anderem die weiterverarbeitende Lebensmittelindustrie, der Handel und IT. Sie war bereits in unterschiedlichsten Funktionen als selbständige Unternehmerin, im Management und in der Geschäftsführung auf nationaler sowie internationaler Ebene tätig.

Prof. Götz-Andreas Kemmner, geschäftsführender Gesellschafter: "Silvia Frankenne bereichert unser Führungsteam mit umfangreicher Marketing- und Vertriebskompetenz. Dank ihrer Beratungserfahrung in den Bereichen Restrukturierung und Change Management sowie der Führung internationaler Teams bringt sie großes Verständnis für die Herausforderungen unserer Kunden mit. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Silvia Frankenne unseren Leistungsanspruch noch intensiver verfolgen zu können: unseren Kunden die bestmögliche Lösung für die operativen und strategischen Herausforderungen beim Management ihrer Supply Chains zu bieten."

Silvia Frankenne spricht neben Deutsch und Englisch auch Niederländisch: "Ich bin Aachenerin mit Leib und Seele, 47 Jahre alt und habe eine 16jährige Tochter. Und jetzt freue ich mich auf spannende Projekte und neue Herausforderungen bei der Abels & Kemmner Gruppe." Ein weiterer Fokus wird auf dem Ausbau der Social-Media-Kanäle zu Neukundengewinnung liegen: "Kunden können mich gerne über LinkedIn oder Xing ansprechen! Ich freue mich auf viele interessante Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner."

David+Martin holt mit Marie Legat und Mark Taylor zwei Top-Kreative ins Boot

Unaufhaltbarer Wachstumskurs bei David+Martin: Nach zahlreichen Etatgewinnen und hochkarätigem Zuwachs in der ersten Jahreshälfte holt die Agentur mit Marie Legat und Mark Taylor zum 1. August 2022 zwei weitere Top-Kreative ins Boot. Beide werden das Team um Kreativgeschäftsführer David Stephan in München unterstützen.

Lange wurde nach passender Verstärkung gesucht, dann hat es endlich „Klick“ gemacht: Mit Marie Legat stößt ab 1. August 2022 eine mehrfach ausgezeichnete Top-Kreative zum Team um David+Martin in München dazu. Die 33-jährige war eine echte Wunschkandidatin und wird als Executive Creative Director Seite an Seite mit David Stephan zusammenarbeiten: "Ich kenne Marie schon viele Jahre lang und war schon immer ein großer Fan ihrer Arbeit. Sie ist in meinen Augen eine der besten Kreativen Deutschlands und ich bin mehr als glücklich, mit ihr ab sofort zusammenarbeiten zu dürfen", so Stephan.

Bereits vor zehn Jahren als Nachwuchstalent gefeiert

Marie Legat.

Nicht nur in den Augen des Kreativgeschäftsführers der Münchner Agentur. Denn Legat galt bereits zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn als großes kreatives Nachwuchstalent und gewann 2011 mit dem "Young Guns"-Award ihre erste Auszeichnung. Nach Abschluss der Miami Ad School und Praktika in international renommierten Werbeagenturen wie Saatchi & Saatchi in London und Stockholm oder Draftfcb in New York startete sie ihre Karriere bei Heimat Berlin, wo sie an großen Kampagnen für Kunden wie Hornbach, Mini und Adidas beteiligt war. Danach folgten drei Jahre bei Serviceplan und zuletzt Thjnk in München als Creative Director. Ob McDonald's, BMW, Playmobil oder die gefeierte "Pfand gehört daneben"-Kampagne: Legats Arbeiten gelten durchgehend als Kampagnen auf Top- Niveau. Nicht umsonst wurde sie 2018 in die Liste der 35 besten Kreativen unter 35 aufgenommen und ist seit 2021 Mitglied im ADC.

David Stephan: "Ihren Arbeiten sieht man immer die Liebe zu guter Kreation an, aber noch viel wichtiger sind ihre unglaubliche Leidenschaft für ihren Job und ihre menschlichen Führungsqualitäten. Daher war sie meine absolute Wunschlösung für diese Position."

Sieben Jahre nach der Gründung befinden sich die Münchner weiter unaufhaltsam auf Wachstumskurs. Zahlreiche Etatgewinne in der ersten Jahreshälfte, die Eröffnung eines zweiten Standortes in Berlin unter der Leitung von Mark Hassan und Sven Koesling sowie andere namhafte Neuzugänge wie Julia- Elena Graf, Ricardo Distefano oder jüngst Amelie Pamp haben die Kreativagentur auf mittlerweile 70 Köpfe anwachsen lassen. Marie Legat sagt über ihre neue Position: "David+Martin steht für mich für Mut. Und genau das ist es, was ich suche. Gemeinsam für Ideen zu kämpfen, den Zeitgeist immer neu zu definieren und Haltung zu zeigen. Die Agentur hat es so innerhalb kürzester Zeit vom Underdog zum Hotshop geschafft. Und genau deshalb freu ich mich wahnsinnig, mit David und Martin und einem großartigen Team arbeiten zu dürfen."

Mark Taylor.

Noch mehr kreative Power am Münchner Hauptsitz: Mark Taylor

Ebenfalls ab 1. August neu im Kreativ-Team ist Mark Taylor. Vorher Creative Director bei Dojo, wechselt der 34-jährige in derselben Position zu David+Martin und zieht dafür extra von der Spree an die Isar. Taylor startete seine kreative Laufbahn bei Springer & Jacoby, danach folgten Stationen bei Jung von Matt, antoni, Grabarz & Partner und Serviceplan. In seiner bisher 13-jährigen Laufbahn arbeitete er bereits für renommierte Kunden wie Mercedes Benz, Porsche, Mini, Nikon, MTV oder o2 und begleitete Netflix, TikTok und Wolt bei ihrem Eintritt auf den deutschen Markt. Bei Dojo wurde er vor allem für Klarna kreativ.

Mark Taylor über seine Motivation: "David+Martin befinden sich seit Jahren auf der Überholspur. Was mich aber vor allem fasziniert hat, ist der unkonventionelle Spirit der gesamten Agentur. Hier werden Werte wie Teilhabe, Verantwortungsübernahme und das Einstehen für Ideen wirklich gelebt. Ich freue mich, die Agentur mit meinem Know-How und meiner Kreativität zu unterstützen und das Team weiter wachsen zu sehen."

Insgesamt elf Neuzugänge allein im August

Passender könnte die Vorfreude zum jetzigen Zeitpunkt nicht sein. Denn neben Legat und Taylor begrüßt die Agentur zum August noch neun weitere neue Kolleg:innen. Unter anderem sind Jürgen Egger, der als Senior Copywriter von TBWA kommt, und Antonia Lederer, die als Paid Media Creative von etepetete auf Agenturseite wechselt, neu im Münchner Team, sowie Lionel Knobloch von Territory als neuer Digital Manager. Das Berliner Büro hat zudem Lea Zaydowicz von Dojo Berlin als Senior Account Manager verpflichtet.

Karussell bei VW: Sebastian Rudolph übernimmt die Kommunikationsleitung, andere rücken nach

Sebastian Rudolph.

Im Zuge der Ernennung von Oliver Blume als künftigen Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG hat das Unternehmen eine Neuordnung der Kommunikation beschlossen. Demnach wird Sebastian Rudolph neuer Leiter Konzernkommunikation, zusätzlich zur Leitung der Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik bei der Porsche AG. Die Doppelfunktion wird er auch nach einem möglichen Börsengang der Porsche AG innehaben.

Oliver Blume: "Sebastian Rudolph ist für die künftige Doppelfunktion die ideale Besetzung. Seine fachliche Expertise, Erfahrung und sein Führungsstil haben die Kommunikation von Porsche geprägt. Schon als er vor knapp drei Jahren zu Porsche kam, war er mein Wunschkandidat. Gleichzeitig freuen wir uns, dass Nicole Mommsen weiterhin der Konzernkommunikation in Wolfsburg erhalten bleibt."

Nicole Mommsen wird die Unternehmenskommunikation des Konzerns übernehmen und agiert zusätzlich als Stellvertreterin und interner COO für die Konzernkommunikation. Priscilla Cortezze, derzeit Leiterin der Unternehmenskommunikation des Volkswagen Konzerns, wird eine neu geschaffene Position mit dem Schwerpunkt Internationales und Strategy übernehmen.

Sebastian Rudolph ist seit 1. November 2019 in seiner jetzigen Funktion bei der Porsche AG tätig. Zuvor war der gelernte Journalist beim Industriedienstleister Bilfinger. Dort leitete er den Zentralbereich Corporate Communications and Public Affairs. Davor hat Rudolph mehr als sechs Jahre die Kommunikation im Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur sowie im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geführt. Der promovierte Politikwissenschaftler hatte zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn sieben Jahre als TV-Journalist für die ARD, den Bayerischen Rundfunk und n-tv gearbeitet.

Nicole Mommsen.

Nicole Mommsen wechselte am 1. August 2020 zu Volkswagen, wo sie zunächst die Unternehmenskommunikation verantwortete und zum 1. Januar 2021 die Leitung der Konzernkommunikation von Peik von Bestenbostel übernahm. Zuvor war sie fünf Jahre für die Investmentbank Goldman Sachs tätig, wo sie die Kommunikation des deutschsprachigen Raums verantwortete. Weitere berufliche Stationen umfassten die Group Communications des Science & Technology Unternehmens Merck, die Kommunikationsberatung Brunswick Group und die Deutsche Post DHL. Nicole Mommsen ist gelernte Journalistin und startete ihre Karriere bei Bloomberg News.

Was die Woche noch los war:

Serviceplan bündelt in "Make" das eigene Produktionsknowhow

Paul Ripke sitzt für Weight Watchers hinterm Mikro

RBB-Intendantin Schlesinger tritt als ARD-Vorsitzende zurück


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige