Anzeige

Branchenkarussell
Markenzeichen, The&Partnership, Brainpool: Die Personalien der Woche

Jeden Freitag die wichtigsten Jobwechsel der vergangenen Kalenderwoche. Bei Brand Pack, Uberall, Markenzeichen und The&Partnership tut sich einiges, aber auch im Medienbereich bei Brainpool und Mediaforeurope.

Text: W&V Redaktion

23. September 2022

Erwin Bakker, Pinar Vetten und Thomas Kochwasser (v.l.n.r.) verstärken das Team bei Markenzeichen.
Anzeige

Erwin Bakker fängt als CFO bei Markenzeichen an

Erwin Bakker.

Vor gerade einmal 2,5 Woche gab Erwin Bakker seinen Ausstieg bei Grey bekannt und deutete an, dass es ihn wohl zu einer inhabergeführten Agentur ziehen wird. Nun teilt Markenzeichen mit, dass Bakker zum 1. November als CFO in die Geschäftsführung mit einsteigt. Weitere prominente Neuzugänge sind Pinar Vetten und Thomas Kochwasser. Vor seiner kurzen Episode bei Grey war Bakker unter anderem bei BBDO, Publicis und der Hirschen Group tätig. Bei Markenzeichen übernimmt er den Finanzbereich von Gründer und Gesellschafter Bodo Bimboese, der im Februar 2023 aus dem operativen Geschäft aussteigen will. "Mit Erwin stehen wir seit längerem im Gespräch und für meine Partner und mich ist er der absolute Wunschpartner für meine Nachfolge. Erwin passt menschlich zu uns, er ist ein ausgesprochener Profi und hat ein großes unternehmerisches Gespür", so der scheidende Bodo Bimboese. 

Pinar Vetten.

"Nach einigen Network-Stationen ist es für mich an der Zeit, das Thema Agentur-Management ganzheitlicher und mit einer längerfristigen Perspektive anzugehen", so der gebürtige Niederländer Bakker. "Bei Markenzeichen hat es direkt gefunkt, dort wird es einerseits viel Gestaltungsfreiraum und Entwicklungsperspektive für die Agentur geben und andererseits gibt es ein Management-Team, das eine auf Stabilität, Wachstum und Qualität ausgerichtete Perspektive für die Agentur verfolgt. Das passt zu meinen Vorstellungen und ich freue mich enorm auf die gemeine Zeit mit dem Team."

Kochwasser startet ein wenig früher, am 1. Oktober als Head Of Social Media & Content. Kochwasser kommt von Leo Burnett. Davor stand er als Senior Social Media Strategist in den Diensten von MRM/McCann. Bei Markenzeichen wird sich Kochwasser um den strategischen Ausbau des Social Media Business kümmern und den Unit-Lead übernehmen. 

Thomas Kochwasser.

Bereits im Sommer ist mit Pinar Vetten ebenfalls ein reines "Network-Gewächs" zu der inhabergeführten Agentur gewechselt. Nach TBWA, BBDO und Havas soll sie sich bei Markenzeichen als Head Of Human Ressources um den generellen Ausbau des Bereichs HR und das Employer Branding kümmern

"Die von Markenzeichen langfristig angegangenen personellen Verstärkungen signalisieren klar den weiteren Weg, den die Agentur will: nachhaltiges Wachstum, verbunden mit einem hohen Maß an Konstruktivität und Professionalität", so Chris Vogt, Managing Partner von Markenzeichen.

Tim Jacobs und Harald Kluth verstärken ab jetzt The&Partnership Germany

Tim Jacobs.

Und neues aus der Nachbarstadt: The&Partnership Germany verstärkt sein Team ab sofort mit Tim Jacobs und Harald Kluth. Als neuer Executive Creative Director verantwortet der erfahrene und mehrfach ausgezeichnete Top-Kreative Tim Jacobs die Kreation der international agierenden Agentur. Der Fokus seiner Arbeit soll dabei insbesondere auf der Weiterentwicklung des kreativen Produkts und der Umsetzung der internationalen Neukundengewinne von The&Partnership liegen. Harald Kluth übernimmt als neuer Business Director die Leitung des Beratungsteams für den größten Agenturkunden Toyota Deutschland. Als Teil der Beratungsdoppelspitze aus Kreation und Media verantwortet der Automotive-Experte den kreativen Kunden-Lead.

Marek Michels, Managing Director & Partner bei The&Partnership Germany sagt: "Tim wird mit seiner Führungs- und Innovationskraft dazu beitragen, das kreative Produkt der Agentur in Deutschland entsprechend unserer internationalen Neukundengewinne umzusetzen. Mit Tim haben wir einen Top-Kreativen engagiert, der dem Agenturwachstum der vergangenen zwei Jahre gerecht wird. Seine internationale Expertise mit lokaler Verortung macht ihn zur idealen Besetzung für das weitere Wachstum, das vor uns liegt."

Vor seinem Wechsel zu The&Partnership Germany war Tim Jacobs als Executive Creative Director bei VMLY&R tätig und verantwortete lange Zeit bei GTB die Ford-Kampagnen. Der international erfahrene Top-Kreative wurde in seiner beruflichen Laufbahn mit über 150 Awards ausgezeichnet – darunter mehrere Cannes Lions – und war zuvor bei TBWA, Grey, DDB und BBDO für Kunden wie Volkswagen, Nike, Adidas, Sky, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, Persil und Pattex im Einsatz.

Harald Kluth.

Tim Jacobs sagt: "Ich möchte nie wieder nach einer erfolgreichen Präsentation beim Kunden erleben, wie der Kunde sich zu den Media-Kollegen lehnt und fragt: Und? Was sagt die Media dazu? Bei The&Partnership gibt es diese Silodenke nicht. Alle relevanten Player sitzen hier an einem Tisch. Und zwar tagtäglich und nicht nur im Pitch. Meine Aufgabe wird es sein, den kreativen Footprint der Agentur für alle Kunden voranzutreiben. Ich glaube daran, dass das T&P-Agenturmodell das ideale Set-Up zur Kampagnenentwicklung ist, Menschen zu begeistern und Marken zu emotionalisieren."

Harald Kluth verfügt über 26 Jahre Agentur-Erfahrung und leitet seit 20 Jahren erfolgreich Kunden-Teams, unter anderem für Nissan und Ford - damit hat er also einen klaren Fokus auf die Automotive-Branche, die sich gerade besonders stark im Wandel befindet. Zuletzt verantwortete Harald Kluth die Leitung einer TBWA Kunden-Unit mit einer breiten Range an Kategorien und Disziplinen – von FCMG über Fashion, Retail und Healthy Living bis zum Employer Branding.

Harald Kluth: "Dass ich in meinen 26 Jahren Agenturleben endlich auf eine Agentur treffe, deren Ziel die Partnerschaft mit dem Kunden ist und das Miteinander an der besten Lösung in den Mittelpunkt stellt – darauf freue ich mich! Statt einem Nebeneinander mit brüchigen Schnittstellen, entwickeln wir relevantere Kommunikation für den Kunden Toyota und die End-Kunden. Kollaboratives Arbeiten bei der Kreation aus Media und Analytics inspiriert und umgekehrt."

Das Duo ist sich also bereits aus früheren Stationen bekannt und will auch jetzt wieder Gas geben. Tim Jacobs: "Harald und ich haben schon viele Sachen zusammen gerockt, davon können wir profitieren. Beste Voraussetzungen also, die Agentur weiter voranzutreiben, und mit unseren Teams zur transformativen Kraft unserer Kunden zu werden."

Brand Pack holt Florian Schaake als Creative Director und baut die Agentur weiter aus

Florian Schaake.

Die auf Packaging spezialisierte Agentur Brand Pack aus Hamburg erweitert mit dem Zugang von Florian Schaake als Creative Director Brand & Structural Design ihren Geschäftsbereich. Zum Kundenspektrum von Brand Pack gehören Marken wie Miele, Edeka, Uhu, DAW, Lindt, Bayer, Merck, Edding oder Tchibo.

Schaake ist Produktdesigner mit über 17 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Agenturen. Zuvor war er über zehn Jahre als Design Director bei der Peter Schmidt Group für die Bereiche Produktdesign und Visualisierung verantwortlich. Dort hat er unter anderem für große, internationale Kunden wie Coca-Cola, Henkel, Hugo Boss oder Mercedes gearbeitet, baute den Visualisierungsbereich auf und hat viele Nachhaltigkeitsthemen vorangebracht. 

Mit seinem Know-how aus den Bereichen Industrie-, Produkt- und Packaging-Design sowie dem Bereich CGI ergänze er nahtlos als dritte Säule die Kompetenzbereiche des Branding und Packaging Designs von Brand Pack, teilt die Agentur mit.  Die beiden Geschäftsführer Andreas Schabert und Arne Fehlhaber begleiten mit ihrem Team ihre Kunden von der kreativen Markengestaltung bis zur technischen Umsetzung von Verpackungskonzepten. "Der Kompetenzzuwachs mit Florian komplettiert unser Angebot und macht uns für unsere Kunden noch attraktiver", so Schabert.

Uberall erweitert sein Führungsteam um einen neuen Chief People Officer und einen Vorstandsvorsitzenden

Alid Dettke.

Und nun nach Berlin. Dort hat die Agentur Uberall heute die Ernennung von Alid Dettke zum neuen Chief People Officer und Paul Nannetti zum Vorstandsvorsitzenden bekannt gegeben. Mit den Neuzugängen wolle das Unternehmen sein Wachstum unterstreichen. "Wir freuen uns sehr, dass wir zwei neue Kolleg:innen gewinnen konnten, die Uberall – die Organisation und das Unternehmen – auf das nächste Level bringen werden. Alid verfügt über beeindruckende Erfahrungen im Personalbereich und in der digitalen Innovation. Mit ihr haben wir einen Chief People Officer gefunden, der sich darauf versteht, Wachstum mit dem Menschen im Mittelpunkt voranzutreiben", sagt Florian Hübner, CEO und Gründer von Uberall. "Die Aufnahme von Paul in unseren Vorstand, den er als Vorsitzender leiten wird, spiegelt die Ambitionen von Uberall wider. Seine Sichtweise ist von unschätzbarem Wert und sein Tatendrang ist ansteckend."

Dettkes Erfahrung reicht 15 Jahre zurück von der Beratung bei Accenture Interactive – jetzt Accenture Song als weltweit größtes digitales Beratungsunternehmen, bei dem sie elf Jahre lang tätig war – bis hin zur Leitung digitaler Innovationen in Unternehmen. Zuletzt war sie Chief Human Resources Officer und leitete den globalen Personalbereich bei Wärtsilä, einem Technologieunternehmen in Finnland.

Paul Nannetti.

Bei Uberall tritt Dettke dem Führungsteam des Unternehmens als Chief People Officer bei. Sie soll innovative und moderne Personaldienstleistungen, Prozesse sowie Praktiken für einen "choice-first"-Arbeitsplatz entwickeln, der es den Mitarbeiter:innen ermöglicht, von überall auf der Welt zusammenzuarbeiten. "Was mich an Uberall wirklich fasziniert, ist, dass die Kultur bereits der Game Changer ist", sagt Dettke. "Die Uberall-Mitarbeiter:innen sind der Schlüssel zu Innovation und Wachstum für dieses spannende Unternehmen. Ich freue mich, das Team auf seinem Weg zu begleiten und mehr Wachstum sowie Leistung durch großartige Praktiken zu ermöglichen."

Nannetti war davor Mitglied des Group Executive Committees von Capgemini, wo er die Bereiche Vertrieb, Portfolio-Transformation und Cloud Services verantwortete. Darüber hinaus leitete er dort eine Reihe weiterer Geschäftsbereiche und war zudem in den Vorständen mehrerer von Private Equity unterstützten Technologieunternehmen tätig. Auch er bringt also eine Fülle an Erfahrung mit. "Florian und sein phänomenales Team bei Uberall haben eine marktführende Plattform für die hybride Customer Experience aufgebaut sowie ein globales Team und eine weltweite Reichweite", sagt  Nannetti. "Ich freue mich sehr, dem Unternehmen in der nächsten Wachstumsphase beizutreten."

Mediaforeurope eröffnet Büro in Deutschland und beruft Katharina Behrends als General Manager für die deutschsprachigen Märkte 

Mediaforeurope (MFE), eine europäische Holdinggesellschaft privater digitaler und analoger Medienangebote, ernennt Katharina Behrends zum General Manager für die deutschsprachige Region. Sie wird die neue Position am 1. Oktober 2022 antreten. Sie wird das unternehmerische Engagement von MFE in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantworten und dabei eng mit dem Vorstand zusammenarbeiten und an diesen berichten. Außerdem soll sie in dieser Position federführend dafür verantwortlich sein, die Präsenz von MFE in diesen Ländermärkten auszubauen und dafür ein Deutschlandbüro am Standort München aufbauen.

Katharina Behrends.

Für MFE ist die DACH-Region nach eigenen Angaben einer der wichtigsten Märkte in Europa und zentral für den Aufbau europäischer Medienallianzen. MFE ist unter anderem langfristiger Hauptaktionär der ProSiebenSat.1 Media SE. Die Verpflichtung von Katharina Behrends und die Eröffnung eines Standorts in München können daher als wichtiger Schritt gewertet werden. Indem eine gemeinsame europäische Plattform geschaffen wird, verspricht man sich, stärker in hochwertige Inhalte investieren und ein qualitatives und jeweils lokales Medienangebot anbieten zu können, das Meinungsvielfalt, redaktionelle Unabhängigkeit und Arbeitsplätze in allen Ländern garantiert, in denen MFE aktiv ist. 

Behrends verfügt über 15 Jahre internationale Erfahrung und war in verschiedenen Führungspositionen bei NBC Universal Networks tätig, wo sie zunächst als Managing Director das Geschäft im deutschsprachigen Raum aufgebaut und geleitet und die letzten Jahre zusätzlich für Osteuropa und Benelux als Managing Director Central and Eastern Europe für NBC Universal Global Network verantwortlich war. Sie verantwortete in dieser Funktion unter anderem Free TV, Pay TV und Streaming und baute Eigenproduktionen auf. Sie begann ihre Karriere als Legal Counsel bei Sky Deutschland und arbeitete in Führungspositionen bei Viacom und A+E Networks.  

"MFE-Mediaforeurope ist ein spannendes, zukunftsorientiertes Medienunternehmen. Ich freue mich, zu einem für die europäische Medienindustrie so kritischen Zeitpunkt zum Unternehmen zu stoßen. Europäische Medienunternehmen müssen deutlich enger zusammenarbeiten und langfristige Strategien entwickeln, um gegenüber internationalen Medienkonzernen und Streaming-Giganten wettbewerbsfähig zu bleiben. Unser Ziel ist es, die Präsenz von MFE im deutschsprachigen Raum im Dialog mit Partnern und Stakeholdern auszubauen. Gemeinsam werden wir die europäische Antwort auf den zunehmenden internationalen Wettbewerb im Mediengeschäft gestalten, indem wir innovative Geschäftsmodelle entwickeln, die langfristigen Erfolg, Wachstum und zukünftige Expansion sicherstellen", so Behrends.

Marco Giordani, CFO von Mediaforeurope sagt: "Wir freuen uns, mit Katharina Behrends eine international erfahrene und anerkannte Managerin in unserem Führungsteam zu begrüßen. Mit ihrer exzellenten Kenntnis des deutschsprachigen und europäischen Medienmarktes und ihrem Netzwerk wird sie MFE maßgeblich dabei unterstützen, eine pan-europäische Unternehmensgruppe zu schaffen. Unser Ziel ist es, weiter zu expandieren und MFE als einen führenden europäischen Medienplayer zu etablieren. MFE investiert signifikant in lokale Inhalte und garantiert dabei die redaktionelle Unabhängigkeit und Vielfalt der nationalen Medienunternehmen."

Brainpool holt Nico Rossmann in die Geschäftsführung

Der derzeitige Head of Comedy in der RTL-Unterhaltung Nico Rossmann wechselt zum Kölner Comedy- und Event-Experten Brainpool TV. Als neuer Co-Geschäftsführer der Brainpool TV GmbH steuert er ab Januar 2023 eine eigene Unit für Show- und Comedy- Formate.

Nico Rossmann.

Der TV-Produzent entwickelte und verantwortet zuvor als Head of Producers und zuvor als Executive Producer zahlreiche Erfolgsformate im Light-Entertainment- und Comedy-Bereich, darunter "Ninja Warrior Germany" und "Frei Schnauze". Er produzierte Bühnenprogramme mit Comedians wie Carolin Kebekus, Sascha Grammel, Chris Tall und den Ehrlich Brothers. Zuvor war der studierte Medienwirt bei Tresor TV und Norddeich TV tätig. Er stößt in der Geschäftsführung zu Brainpool-Chef Marcus Wolter und Co- Geschäftsführer Godehard Wolpers.

Marcus Wolter, CEO Banijay Germany und Geschäftsführer Brainpool: "Nico Rossmann ist ein exzellenter Macher von Comedy- und Show-Formaten. Ich freue mich sehr, dass wir ihn als Co-Geschäftsführer der jungen Generation für Brainpool gewonnen haben. Mit Raab TV, Godehard Wolpers und Nico Rossmann sind wir künftig mit drei unterschiedlichen Units und ihren Teams bestens aufgestellt für Comedy, große Shows und die Entwicklung und Kooperation mit Künstlerinnen und Künstlern. Herzlich willkommen, Nico!"

Nico Rossmann: "Brainpool ist für mich Deutschlands Comedy-Marke Nummer eins und steht für jahrzehntelange Entertainment-Expertise, höchste Qualitätsansprüche und Innovationsstärke. Deshalb freue ich mich sehr, nun wieder auf Produzentenseite die Zukunft dieses Erfolgs-Labels mitgestalten zu dürfen und gemeinsam mit den herausragenden Units das Portfolio weiter auszubauen. Mein Dank gilt RTL, insbesondere Markus Küttner, für sechs großartige Jahre in der TV-Unterhaltung des Senders."

Was die Woche noch los war:

Joachim Bosse verlässt Dojo

Hellmut Fischer wird Director Commercial bei Mediaplus

Neuer Leiter bei Accenture Song: Roland Mayr folgt auf Matthias Schrader

Chefstrategin Isabelle Schnellbügel verlässt Ogilvy

Darum wird Jürgen Klopp Markenbotschafter für die Fischer Group

Jan Wachtel geht zur Bauer Media Group

Team Lewis strukturiert Management um


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige