Anzeige

Join the Rewe Clan
Rewe geht wieder auf Talentfang bei Twitch & Co.

Wie unterhaltsam und skurril darf eine Recruiting-Kampagne sein? Wenn es nach Rewe und Fuse geht, gar nicht genug. Nach dem großen Anklang von "Bring dich ins Spiel" 2021 liefert auch die Fortsetzung eine große Portion Selbstironie.

Text: W&V Redaktion

22. September 2022

Torsten H. sitzt diesmal selber auf dem Gaming-Stuhl und muss sich einem Test unterziehen.
Anzeige

Der sich in den kommenden Jahren weiter zuspitzende Fachkräftemangel ist für Unternehmen eine der größten Herausforderungen. Eine Entwicklung, die auch Rewe zu spüren bekommt. Und wie so viele Unternehmen geht der Lebensmitteleinzelhändler auch schon seit längerem dort auf Talentfang, wo sich besonders viel Nachwuchs tummelt: In der Gaming-Community. Nun geht die Recruiting-Kampagne, die im vergangenen Jahr unter dem Motto "Bring dich ins Spiel" startete, ab 22. September 2022 in die nächste Runde und heißt nun "Bring dich ins Spiel und join the Rewe Clan". 

Gaming-Jargon wo es nur geht - aber es passt

Unter diesem Motto möchte der Arbeitgeber 2022 mit kurzen Social-Media-Videos und einem Augenzwinkern auf das Ausbildungsangebot in den Märkten und den Logistikzentren aufmerksam machen. Die Botschaft: "Wir sprechen eure Sprache und können euch spannende (Berufs-)Welten bieten, die Spaß machen und auf Teamplay setzen. Wir laden euch ein, Teil unserer Rewe Welt zu sein und eure Skills im echten Leben zu nutzen", so die Handelskette in einer Mitteilung. Infos zu den Jobangeboten gibt es auf der eigens dafür eingerichteten Landingpage bringdichinsspiel.rewe.de, die mit grellen Neon-Farben und Gaming-Jargon spielt. So wird der Markt zur Open World, je nach Abteilung sind verschiedene Skillsets gefragt und in einem Mini-Game können interessierte herausfinden, welcher Job zu ihnen passen könnte. Wieder mit dabei: Marktleiter Torsten H, der Endboss.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Wieder mit dabei: Torsten H. als Endboss und viel Selbstironie

Neben Youtube und Twitch als die wichtigsten Bewegtbild-Kanäle der Zielgruppe, nutzt Rewe für die reine Digitalkampagne noch Tiktok, Instagram und Twitter. Bei TikTok und Instagram werden die Inhalte auf den eigenen Rewe-Karriere-Accounts auch organisch ausgespielt. Außerdem unterstützen Influencer aus der Gaming-Szene. Kreativagentur ist wie auch beim Vorgänger 2021 Omg Fuse aus Hamburg. Die fortgesetzte Kampagne setzt auf den bereits bekannten Charakteren auf, neu hinzu kommen jedoch die Profis von SK Gaming, an denen Rewe seit Februar beteiligt ist. Die Kampagne läuft bis Ende November. 

Der Vorgänger vom September 2021 mit drei Kurzfilmen kam extrem gut an und wurde in den Kommentarspalten auf Youtube für seine Selbstironie gelobt. In den Filmen der Kampagne "Bring dich ins Spiel – als Azubi bei Rewe" wurde der Arbeitseinsatz junger Azubis kurzerhand in eine Art Computerspiel verwandelt, in dem allerlei Challenges zu bestehen sind. Da geht es dann zwar nicht um gewonnene Schlachten gegen zahllose Monster, dafür aber um die richtige Wahl der Käsesorte oder den freundlichen Umgang mit schwierigen Kunden. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Gaming und E-Sports als Beschäftigung sind in der relevanten Zielgruppe der 16- bis 29-Jährigen stark verbreitet und nehmen einen großen Stellenwert in der Freizeit ein. Es handelt sich nicht mehr um eine Nischenkultur, sondern ist mittlerweile fest in der Jugendkultur verankert. Der Wechsel von klassischen Werbebotschaften hin zu unterhaltsamen Werbeformaten auf Twitch, Tiktok und Co. macht also durchaus Sinn. Vor allem wenn man bedenkt, dass sich die Gaming-Community durch eine hohe Technikaffinität auszeichnet. Auch DHL fischt schon länger im Gamer- und Streamer-Pool.


Autor: Marina Rößer

hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige