Anzeige

TechTäglich
Apple Fitness+: Ab heute viele Neuerungen

Für die Umsetzung der guten Vorsätze im neuen Jahr: Die Plattform Apple Fitness+ wird ab heute, 9. Januar, deutlich ausgebaut. W&V stellt die Änderungen vor – sie reichen von neuen Kursen bis zu neuen Stars.

Text: W&V Redaktion

9. Januar 2023

Neu bei Apple Fitness+: Kickbox-Training.
Anzeige

Das neue Jahr ist da – und der Speck um die Hüften ist beim Schlemmen über Weihnachten deutlich breiter geworden. Da hilft mehr Bewegung. Aber viele wollen dafür weder das Haus verlassen, noch ein überfülltes, nach Schweiß müffelndes Fitness-Studio (teuer) bezahlen. Apple Fitness+ erweitert sein Angebot ab heute, 9. Januar 2023, noch einmal deutlich. Der Fitness- und Wellness-Dienst führt mit Kickboxen eine neue Trainingsart ein. Außerdem steht zur Entspannung ein neues Meditationsthema rund um den Schlaf bereit. "Zeit zum Gehen" präsentiert neue Gäste, und neue Künstlerinnen und Künstler stehen in den Fitness+-Playlists im Spotlight, unter anderem Beyoncé. Fitness+ erweitert außerdem den Trainerstab. 

W&V erklärt die Neuerungen im Detail.

Mit dem Kickbox-Angebot bekommt man die Möglichkeit, ein Ganzkörper-Cardio-Training durchzuführen. Im Fokus stehen dabei Kraft, Ausdauer, Koordination und Gleichgewicht. Die Workouts laufen so ab: Bestimmte Bewegungen werden nacheinander ausgeführt, zum Abschluss kombiniert man das Erlernte in einem einmütigen Intervall. Dabei entscheidet man selbst, wie lang eine Kickbox-Einheit läuft: 10, 20 oder 30 Minuten. Das Beste: Es sind keine Geräte erforderlich. 

Die Coaches sind natürlich Profis: Jamie-Ray Hartshorne, hat in Thailand professionelle Wettkämpfe absolviert; Nez Dally wurde bekannt, weil sie als erste Frau in Thailand einen Hijab während eines Kampfes getragen hat. Ergänzt wird das Trainer-Lineup durch Brian Cochrane für HIIT und Jenn Lau für Kraft.

Perfekt für Menschen, die allergisch gegen den Besuch eines Fitnessstudios sind: Apple Fitness+ macht das Training daheim möglich.

Meditation auf Fitness+ soll dafür sorgen, Stress und Ängste abzubauen. Guter Schlaf ist besonders wichtig. Neben Themen wie Ruhe, Dankbarkeit, Resilienz und Kreativität bietet die neue Rubrik Schlaf die Option, durch Meditation leistungsfähiger zu werden. Dazu fügt Apple jede Woche neue Schlafmeditationen hinzu. Die Übungen eignen sich dazu, besser einschlafen zu können. Sie werden so Teil der Entspannungsroutine, die in einem harten Job nötig sein kann. Das neue Programm wendet sich aber auch an Einsteiger. In vier Einheiten a 20 Minuten ("Quiet Your Mind", "Relax Your Body", "Appreciate Your Day" und "Visualize Rest") entschleunigt und erholt man sich. Fünf Minuten entspannender Musik erleichtern die Übungen, die sich in beliebiger Reihenfolge und beliebiger Zeit ausführen lassen.

Fitness+ ist ein Audio-Walk mit bekannten Persönlichkeiten. "Zeit fürs Gehen" motiviert, häufiger mal spazieren zu gehen. Erstmals gibt es auch eine deutsche Spaziergängerin: Nina Hoss. Weitere Audiospaziergänge lassen sich mit der bekannten Schauspielerin Jamie Lee Curtis ("Ein Fisch namens Wanda") , Schauspieler Jason Segel ("How I met your mother"), dem Eiskunstlauf-Olympiasieger von 2022, Nathan Chen, oder Amber Ruffin, Moderatorin der Late Night-Talkshow "The Amber Ruffin Show" absolvieren. Die passende Musik motiviert natürlich erst recht zum Training. Dafür sorgen exklusive Playlists im "Spotlight", hier ist jeweils eine eigene Playlist dem jeweiligen Sänger oder der Sängerin gewidmet. Beyoncé mit Songs aus ihrem aktuellen Album "Renaissance" ist dabei neu am Start. Ab sofort stehen neue Trainings mit der Musik der Sängerin in den Bereichen HIIT, Kraft, Laufband, Pilates, Radfahren, Tanzen und Yoga bereit. Ab 16. Januar folgen die Playlists der Foo Fighters. Und ab 23. Januar kann man auch mit Bad Bunny, Apples Artist of the Year 2022, trainieren.

Fitness+ erhält ab heute auch zwei neue Sammlungen:

  • "6 Weeks to Restart Your Fitness" motiviert zum täglichen Training, um wieder fit zu werden.
  • "Level Up Your Core Training" punktet ab 23. Januar mit 10- und 20-minütigen Core-Workouts, hier kommen Kurzhanteln zum Einsatz.

Neue Sammlungen sorgen für noch mehr Abwechslung beim Training.

 

So lässt sich Apple Fitness+ buchen

Die zahlreichen Neuerungen bei Apple Fitness+ sollen motivieren, 2023 sportlicher zu werden und gleich damit zu beginnen, gute Vorsätze umzusetzen. Der erste Fitness Service powered by Apple Watch mit hochprofessionellen, im eigenen Apple-Fitnessstudio in L.A. gedrehten Videos in 4K bietet 12 Trainingsarten – inklusive HIIT, Yoga, Kraft und geführte Meditationen. Motiviert wird mit Trainings­daten auf dem Screen, wie der Herzfrequenz in Echtzeit. Jede Woche werden neue Workouts von 5 bis 45 Minuten präsentiert. Inzwischen ist der Dienst auch ohne Apple Watch, also nur mit dem iPhone, nutzbar. Am meisten Spaß macht es, vor dem Apple TV zu trainieren. Auf dem Fernsehschirm kommen die Trainings noch besser zum Tragen. Der Dienst ist auf Englisch mit Untertiteln in Deutsch, brasilianischem Portugiesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch verfügbar.

Apple Fitness+ kostet 9,99 Euro im Monat bzw. kann im Apple One Bundle günstiger erworben werden (ab 21,99 Euro/Monat in Kombi mit Angeboten wie Apple TV+, Apple Arcade, iCloud-Abo etc).

Das sind die Themen von TechTäglich am 9. Januar 2023:


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige