Anzeige

TechTäglich
Apple TV+ gibt Vollgas mit Ferrari

Heute in TechTäglich: Mit neuen Projekten versucht der Streamingdienst Apple TV+ bei den Marktanteilen auf die Überholspur zu kommen. Noch dominiert die Konkurrenz. Doch jetzt sollen verstärkt Sport-Inhalte für gute Quoten sorgen.

Text: W&V Redaktion

15. Juli 2022

Apple TV+ nimmt mit Ferrari Kurs auf höhere Marktanteile.
Anzeige

Apples Streaming-Dienst Apple TV+ ist in Deutschland noch nicht in der Pole Position. Das zeigt die jüngste Studie zu den Marktanteilen. Zwischen April und Juni ermittelte JustWatch die neuesten Zahlen: Amazon Prime Video (+2 %) und Netflix sind im 2. Quartal gleichauf und vereinen in Summe mehr als 60 Prozent Marktanteil. Disney+ zeigt mit 2 % Plus ebenfalls eine Aufwärtstendenz und hat die 20-Prozent-Marke erstmals geknackt. Apple TV+ aber war der Verlierer des Quartals: Der Dienst verlor als einziger Marktanteile und liegt bei nur 4 Prozent Marktanteil (-1 %). 

Ähnlich sieht es in den USA aus: Netflix dominiert mit 21 %, gefolgt von Amazon Prime Video mit 20 %. HBO Max erreicht 15 %, Disney+ 14 %, Apple TV+ aber nur 10 %.

Zeit also, Vollgas zu geben! Und genau das macht Apple TV+. Der Dienst hat eine neue Serie über Ferrari angekündigt. 

Produziert wird die Serie von Lorenzo Mieli und Nicola Giuliano. Im Mittelpunkt steht Firmengründer und Legende Enzo Ferrari. Die Story basiert auf dem Buch "Ferrari Rex" von Luca Dal Monte. Die "New York Times" nannte das Werk "die ultimative Biografie". 

Die Produktion der Serie ist bereits in vollem Gange. Gedreht wird in Rom. Steven Knight ("Peaky Blinders – Gangs of Birmingham") ist für das Drehbuch verantwortlich, Stefano Sollima ("A.C.A.B. – All Cops Are Bastards") führt Regie.

Apple TV+ verrät zur Story: "Enzo Ferrari: Sein Name wurde zum Markenzeichen, zum Maßstab und schließlich zur Legende. Doch der Weg dorthin war von Tragödien und Schicksalsschlägen geprägt. Tief verletzt durch den tragischen Tod seines erstgeborenen Sohnes Dino und durch den Verrat seines Spitzenfahrers Juan Manuel Fangio, baut Enzo Ferrari zwischen 1956 und 1961 seinen Rennstall von Grund auf neu auf und will mit fünf aufstrebenden Motorsporttalenten um Siege fahren."

Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Was sicher ist: Apple TV+ orientiert sich bei neuen Inhalten in letzter Zeit außergewöhnlich häufig am Thema Sport. Laut Puck News ist Apple TV+ in der Pole Position im Kampf um die Übertragunsrechte für das "NFL Sunday Night Ticket". Die NFL-Rechte würden perfekt in die Strategie "Live-Sport" passen: Zuletzt hatte sich Apple TV+ schon die Rechte an einem Paket der Major League Baseball und die Komplett-Rechte an der Übertragung von Spielen der US-amerikanischen Fußball-Liga MLS gesichert. Auch die US-Rechte für die Übertragung der UEFA Champions League will sich der Dienst wohl sichern. Apple TV+ soll in diesem Fall bis zu 2,5 Milliarden US-Dollar geboten haben.

Die Crew von "Ted Lasso" bejubelt die Emmy-Nominierungen.

Apple bleibt gerade überall am Ball: Gerade wurde bekannt, dass der Dienst für seine Comedy-Serie "Ted Lasso"“ insgesamt 20 Emmy-Nominierungen erhalten hat, die Serie "Severance" kommt auf 14 Nominierungen für die erfolgreiche erste Staffel. Apple TV+ erhielt zudem weitere Nominierungen für 13 Produktionen, darunter "Schmigadoon!", "The Morning Show", "Das Problem mit Jon Stewart" und "Foundation".

Jetzt müssen die Kalifornier nur noch bei den Marktanteilen auf die Überholspur kommen...

Das sind die Themen in TechTäglich am 15.7.2022:

Apple TV+ gibt Vollgas mit Ferrari

Tesla: KI- und Autopilot-Chef hat gekündigt

Abtreibung: Diese US-Tech-Firmen greifen helfend ein

MacBook Air 2022 Launch-Tag: Das sagen erste Tester

Lifestyle-Koop: adidas dreht mit Peloton am Rad


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige