Anzeige

Comedian, Autor, Musiker, Filmemacher
Apple verfilmt das Leben von Steve Martin

Das US-Multitalent Steve Martin tanzt auf vielen Hochzeiten: Comedian, Filmemacher, Autor, Musiker, gerade wieder in der 2. Staffel von "Only murders in the building" zu sehen – bei Apple TV+ wird der Mensch hinter dem Star beleuchtet.

Text: W&V Redaktion

12. August 2022

Steve Martin (Mitte) als Hobby-Detektiv in der Serie "Only murders in the building". Er ermittelt mit Selena Gomez (l.) und Martin Short.
Anzeige

Das nicht ganz so geheime Leben des Stars: In der Öffentlichkeit ist er als Comedian, Schauspieler, Autor, Musiker und Filmemacher bekannt. Doch wer ist der Mensch Steve Martin?

Apple TV+ geht dieser spannenden Frage in einer zweiteiligen exklusiven Doku auf den Grund. Das US-Studio A24 verantwortet die Mini-Serie. Neville und Caitrin Rogers' Tremolo Productions halten die Fäden zusammen. Regie führt Oscar-Preisträger Morgan Neville, der für seine Dokus "20 Feet From Stardom" sowie "Won't You Be My Neighbor?" bekannt ist. Er ist auch ausführender Produzent.

Die Produktion ist bereits angelaufen, ein Start-Datum steht aber noch nicht fest.

Steve Martin erklärt gegenüber dem Portal Hollywood Reporter: "Sie haben eine Menge Archivmaterial gefunden." Zu sehen ist auch sein Vater, der 1944 im Auftrag der United Service Organization sogar nach Deutschland gereist war. Die USO ist eine gemeinnützige Organisation, die sich um das Wohl der US-Streitkräfte und ihrer Angehörigen in anderen Ländern kümmerte. US-Präsident Franklin D. Roosevelt hatte die USO gegründet.  

Wer ist Steve Martin? Die Jüngeren kennen ihn sicher nur aus der Emmy-nominierten Disney+-Serie "Only Murders in the Building", in der Martin einen schrulligen Rentner spielt, der gemeinsam mit Altmeister Martin Short und Selena Gomez seine detektivisches Gespür zeigt. Staffel 2 ist aktuell bei Disney+ zu sehen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Weniger bekannt ist Martins persönliche Geschichte. Zwei Biografien hat Steve Martin selbst verfasst. Die eine entstand bereits 2007, die zweite erscheint im November. 

Genug Stoff für die Doku dürfte es geben: Martin war der Star zahlreicher witziger Filme, darunter "Der Vater der Braut", er spielte in "Roxanne", verfasste Romane und gewann sogar einen Grammy. Begonnen hat er als Stand-up-Comedian auf kleinen Bühnen. Auch das thematisiert Apple in der geplanten Doku. 

Zuletzt hatte Apple TV+ bereits Streamer mit gut gemachten Dokus wie "Magic Johnson: They Call Me Magic", "Billie Eilish: The World's a Little Blurry", "The Velvet Underground" angelockt. In Kürze erscheint eine Doku über den an Parkinson erkrankten US-Schauspieler Michael J. Fox – bevor dann Steve Martins Leben beleuchtet wird.

Das sind die Themen in TechTäglich am 12.8.2022:

Neuer LG-TV ist auch ein Vibrator

Apple geht Beta-Betrügern an den Kragen

Immer giftigere Tools bekämpfen Affiliate-Marketing

Neu bei Google Maps: kraftstoffsparende Routen

Apple verfilmt Leben von Steve Martin


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige