Anzeige

#klarnaschulden
Image-Krise: Jetzt muss Klarna liefern

Verbraucherschützer warnen, die EU ist alarmiert. Zwischen Massenentlassung und Millionenverlusten versucht sich das einstige Vorzeige-Fintech Klarna neu zu erfinden – und das ausgerechnet in Zeiten großer wirtschaftlicher Krisen. 

Text: W&V Redaktion

18. Oktober 2022

Die Klarna-App steht für iOS und Android bereit.
Anzeige

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige