Anzeige

TechTäglich
Sonos: Alles auf eine Karte setzen

Die sogenannten Muse Blocks erleichtern die Steuerung der beliebten Sonos-Soundsysteme. Jetzt ist eine Aktualisierung erschienen. Die Sonos-Speaker werden noch mehr zum Karten-Spiel. Das ist neu.

Text: W&V Redaktion

17. Januar 2023

Von der Muse "geküsst" Musik auf dem Sonos-System abspielen.
Anzeige

Besitzer von Sonos-Soundsystemen können jetzt alles auf eine neue Karte setzen: Die Muse Blocks sind frisch aktualisierte Zubehörprodukte, die von überall Aktionen auf Sonos-Geräten auslösen. Das Set bunter Karten hat einen NFC-Tag integriert. Die Muse Blocks können mit einer speziellen iPhone-App (hier gratis zum Download) gescannt werden. Danach wählt man aus, welches Album man mit der Karte verknüpfen will. Die Karte wird dann auf den sogenannten Muse Play, einen flachen Player in Ständerform, gestellt. Darüber lässt sich die Wiedergabe auf Sonos-Geräten steuern.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

In der neuen dritten Generation machen die Berliner Entwickler der Muse Blocks einen großen Sprung nach vorn: Die Blocks können erstmals auch beliebige Wiedergabelisten von Spotify oder Apple Music abspielen. Zuvor konnten sie nur Radiostationen von Sonos Radio wiedergeben. Der Vorteil liegt auf der Hand: Muse Play kann an jedem Ort der Wohnung aufgestellt werden. Dabei muss der Ständer eben gerade nicht in der Nähe eines Sonos-Speakers platziert werden. So wird die Nutzung eines (aufgrund des Gewichts schwer tragbaren) Soundsystems des HiFi-Spezialisten vereinfacht.

Einziges Manko: Auch in der neuen Muse-Blocks-Generation werden Amazon Music Unlimited, Deezer oder Youtube Music noch nicht unterstützt, nur Spotify und Apple Music. Die Muse Blocks sind für 29,99 Euro für jeweils fünf Blöcke verfügbar. Es gibt vier verschiedene Farb-Sets. Der Muse Play ist für 199,99 Euro vorbestellbar. Auf jeden Fall lohnt ein Blick in das Video, das wir unten anhängen. Die kompatiblen Sonos-Soundsysteme finden sich auf den handelsüblichen Online-Plattformen wie Amazon oder direkt bei Sonos.

Das sind die Themen in TechTäglich am 17.1.2023:

Mega-Leak! Heute neue Produkte von Apple?

Welt-Premiere: KI verteidigt Angeklagten vor Gericht

Apple Watch erkennt und lokalisiert Schüsse

Sonos: Alles auf eine Karte setzen

Bei Bill gates auch ohne iPhone


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige