Anzeige

TechTäglich
Telekom: "Toter Gaul" De-Mail wird beerdigt

Heute in TechTäglich: De-Mail war als digitale Offensive der Regierung in Zusammenarbeit mit großen Firmen wie Telekom und 1und1 angekündigt worden, war aber zehn Jahre ein Flop. Nun zieht die Telekom den Stecker.

Text: W&V Redaktion

8. August 2022

Ab 31. August ist das Projekt De-Mail Geschichte.
Anzeige

Wieder einmal hat Deutschland ein digitales Projekt in den Sand gesetzt: Das Ende der De-Mail bei der Telekom ist zum 31. August offiziell besiegelt. Danach werden die De-Mail-Konten von Telekom-Kunden geschlossen.

Die De-Mail wurde vor zehn Jahren als "rechtssichere und verschlüsselte elektronische Behördenpost" gestartet – mit offiziellem Regierungssupport. De-Mail sollte auf digitalem Weg das Einschreiben per Papierbrief ersetzen.

Als Anbieter fungierten neben dem Bundesinnenministerium auch die Telekom sowie United Internet mit GMX und web.de. Alle Teilnehmer-Firmen bei De-Mail wurden staatlich zertifiziert.

Technische Probleme und mangelnde Kundenakzeptanz führten schon der Frühphase zu einem Stolper-Start. Das Interesse blieb zehn Jahre lang gering. Was als digitale Offensive angekündigt war, entwickelte sich aus Telekom-Sicht zum Flop.

Auf der Website prangt im Logo auch noch der Verweis auf das Bundesinnnenministerium als einem der Betreiber.

2021 hatte die Telekom dann das geplante Ende der De-Mail-Konten öffentlich gemacht. Nun ist wirklich Schluss für die Telekom.

Angeblich fuhr De-Mail Millionenverluste in dreistelliger Höhe ein. Wer als Telekom-Kunde bis heute durchgehalten hat, bekommt in diesen Tagen eine Mail mit dem Hinweis auf die Abschaltung Ende des Monats. Ab 1. September gibt es noch drei Monate Zugriff auf das DE-Mail-Konto. So besteht die Möglichkeit, wichtige De-Mails zu sichern oder an ein anderes Mail-Konto weiterzuleiten. Weitere Infos gibt es hier.

Die Kontenlöschung erfolgt nach dem 30. November 2022. Gut, dass dann Schluss ist. Schon 2021 hatte Telekom-Chef Timotheus Höttges das Projekt als "toten Gaul" verspottet.

1&1 sieht das ein wenig anders: Während für Kundinnen und Kunden der Deutschen Telekom das Aus kommt, stehen die De-Mail-Konten den Kunden von web.de, GMX und 1&1 auch nach dem 31. August in vollem Umfang weiter zur Verfügung.

Das sind die Themen in TechTäglich am 8.8.2022:

Good Luck: Tiere kapern Apples Website

Regierungs-Flop: "Toter Gaul" De-Mail wird beerdigt  

Bei Rewe: Wurst, Käse, Bitcoins       

Audible und Podimo: Mehr Inhalte und Sommer-Aktionen

Der weltweit erste vergoldete E-Scooter


Autor: Michael Gronau

ist Autor bei W&V. Der studierte Germanist interessiert sich besonders für die großen Tech-Firmen Apple, Google, Amazon, Samsung und Facebook. Er reist oft in die USA, nimmt regelmäßig an Keynotes und Events teil, beobachtet aber auch täglich die Berliner Start-up-Szene und ist unser Gadget- und App-Spezialist. Zur Entspannung hört er Musik von Steely Dan und schaut Fußballspiele seines Heimatvereins Wuppertaler SV.

Anzeige