Anzeige

Testimonial
Dior-Duft Sauvage boomt nach Johnny Depp-Urteil

Die Entscheidung von Dior, an Johnny Depp trotz des spektakulären Prozesses als Testimonial festzuhalten, hat sich offenbar als richtig erwiesen. Der Duft Sauvage verkauft sich blendend.

Text: W&V Redaktion

10. Juni 2022

Sauvage verkauft sich prima seit dem Depp-Urteil.
Anzeige

Herb, würzig, frisch – mit diesen Attributen werben die Sauvage-Düfte von Dior mit Johnny Depp als Testimonial. Und erleben als Folge des spektakulären Verleumdungsprozesses zwischen dem Schauspieler und seiner früheren Ehefrau Amber Heard weltweit ein florierendes Interesse im Internet. In nur einem Monat sei die Nachfrage nach dem Duft um 48 Prozent auf 1,2 Mio. Google-Anfragen Ende April gestiegen, meldete jetzt das britische Sparportal Hey Discount und die Tageszeitung Daily Mail. Auf Tiktok seien die Aufrufe sogar um 63 Prozent nach oben geschossen. Jetzt gilt das Dior-Produkt als der Duft, über den am zweithäufigsten im Internet gesprochen wird. An der Spitze liegt Baccarat Rouge 540, ein Edel-Parfüm von Maison Francis Kurkdijan im hoch dreistelligen Preissgment.

Statistiken von Meltwater bestätigen diesen Boom: Von März bis Anfang Juni ist die Zahl der Erwähnungen von Sauvage und Depp um 632.000 (plus 1899 Prozent) explodiert. Einen Höhepunkt erreicht der Boom am 2. Juni 2022, dem Tag des Urteilsspruchs, mit 850.000 Erwähnungen. Die weitaus meisten kamen aus den USA (591.000). Aber auch in Großbritannien (119.000) und Brasilien (64.000) war das Interesse groß. Dior wirbt seit 2015 mit Depp für Sauvage und hat dem Schauspieler während des gesamten Prozesses die Stange gehalten.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige