Anzeige

Prognose 2022
Influencer-Marketing wächst weiter - wenn auch nicht mehr so stark

Influencer-Marketing boomt, nur das jährliche Wachstum ist mit rund 20 Prozent nicht mehr so steil. Dennoch sprechen wir allein für 2022 von einem Volumen von rund 28 Milliarden Dollar. Über die Hälfte kommt aus China.

Text: W&V Redaktion

6. Juli 2022

In den nächsten fünf Jahren werden die Ausgaben im Influencer-Marketing voraussichtlich mit einer jährlichen Rate (CAGR) von durchschnittlich 13,21 Prozent wachsen.
Anzeige

Klar ist, dass Influencer-Marketing aus kaum einer Branche mehr wegzudenken ist, klar is aber auch, dass es es sich dabei um ein eher unreguliertes Instrument handelt, wie der Fall Kliemann erst jüngst gezeigt hat. Expert:innen gehen jedoch davon aus, dass die Bedeutung von Influencer-Marketing dennoch weiter zunehmen wird. Einer Erhebung von Statista zufolge wird das ausgegebene Volumen 2022 weltweit auf rund 27,5 Milliarden Dollar anwachsen, die Finanzplattform Stockapps prognostiziert sogar, dass dieses bis 2027 bis zu 51 Milliarden Dollar betragen wird.

Wachstum von über 350 Prozent

Das rasante Wachstum der vergangenen Jahre setzt sich damit fort. Denn im Vergleich dazu wurden im Jahr 2017 nur 6,04 Milliarden Dollar für Influencer-Werbung ausgegeben. Damit ist die Influencer-Werbebranche in den letzten fünf Jahren um rund 355 Prozent gewachsen. In den nächsten fünf Jahren werden die Ausgaben voraussichtlich mit einer jährlichen Rate (CAGR) von durchschnittlich 13,21 Prozent wachsen. Wenn diese konstant bleibt. Denn zwischen 2017 und 2021 schwankte die Wachstumsrate zwischen rund 35 und 46 Prozent, 2022 ist sie jedoch schon auf rund 20 Prozent abgesunken. Aus diesem Grund wird erwartet, dass diese weiter abnimmt und nach 2027 nur noch rund zehn Prozent betragen wird.

Wachstum über die vergangenen fünf Jahre und Prognose für die kommenden fünf.

Auf China entfällt über die Hälfte der gesamten Spendings im Jahr 2022

Betrachtet man die Zahlen für die einzelnen Länder, so liegt China weit vor allen anderen. Laut den Prognosen von Statista und Stockapps werden in diesem Jahr mit rund 16 Milliarden Dollar 57 Prozent des weltweiten Infleuncer-Spending-Volumens allein in der Volksrepublik ausgegeben.

Aus diesen Zahlen geht hervor, dass der asiatische Wirtschaftsriese gerne für Influencer-Werbung ausgibt. In China werden im Jahr 2022 15,69 Milliarden Dollar für Influencer-Werbung ausgegeben werden. Der chinesische Betrag macht 57 % des Gesamtbetrags aus, der 2022 für Influencer-Werbung ausgegeben werden soll. Selbst die USA auf Platz zwei liegen mit ihren prognostizierten 4,25 Milliarden Dollar deutlich dahinter. Das Vereinigte Königreich, Japan und Deutschland bilden den Rest der Top Fünf, wobei jedes Land weniger als eine Milliarde Dollar im Jahr 2022 ausgibt.

Nicht wie häufig angenommen sind die USA Influencer-Country Nummer Eins, sondern China.


Autor: Marina Rößer

Marina Rößer hat lange in einem Start-Up gearbeitet, selbst eines gegründet und schreibt für W&V derzeit als Digital Nomad von überall aus der Welt. Sie liebt alles Digitale, gestaltet, fotografiert und kocht aber auch gerne.

Anzeige