Anzeige

Von blau bis grau
Twitter: Musk kündigt Verifikationshäkchen in verschiedenen Farben an

Statt wie bislang nur in blau wird es bei Twitter schon sehr bald Verifikationshäkchen in weiteren Farben geben. Die anderen Farben sind zum Beispiel für Regierungen, Behörden oder Unternehmen vorgesehen.  

Text: W&V Redaktion

25. November 2022

Bald gibt es das Twitter-Häkchen auch in anderen Farben.
Anzeige

Twitter-Besitzer Elon Musk hat angekündigt, dass es bei dem Online-Kurznachrichtendienst künftig verschiedenfarbige Verifikationshäkchen geben soll. Voraussichtlich am Freitag kommender Woche werde Twitter mit der Einführung des neuen Modells zur Probe beginnen, schrieb Musk am Freitag auf Twitter. Für Unternehmen seien goldene Häkchen vorgesehen, für Regierungen und Behörden graue Häkchen, für Individuen blaue Häkchen. Vor der Aktivierung der Häkchen würden die Konten manuell verifiziert. "Entschuldigung für die Verzögerung", schrieb Musk.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anfang des Monats hatte Twitter eine Neuordnung bei der Vergabe der Häkchen eingeführt. Nach diesem Modell bekam das Verifikationshäkchen jeder, der acht Dollar im Monat bezahlte. Eine Identitätsprüfung gab es nicht. Nach einer Welle gefälschter Accounts von Marken und Prominenten wurde die Möglichkeit wieder ausgesetzt. Musk sagte, dass Twitter den Kauf der Häkchen erst wieder ermögliche, wenn die Fälschung von Accounts "mit hoher Wahrscheinlichkeit" vermieden werden könne. Ein neuer Anlauf war ursprünglich am 29. November geplant. (dpa/st)


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige