Anzeige

Radio Advertising Award
20 Kandidaten kämpfen um den Preis

Die Shortlist für den Radio Advertising Award 2021 steht: 20 Bewerber können sich Hoffnungen auf die Auszeichnung für die kreativsten Leistungen im Audio-Bereich machen. Wer gewinnt, steht am 7.April fest.

Text: W&V Redaktion

3. März 2021

Radio Advertising Award: Am 7. April steht fest, wer eine der Trophäen in Empfang nehmen darf.
Anzeige

20 Einreichungen können sich in diesem Jahr Hoffnung auf eine der Trophäen beim Radio Advertising Award machen – auf so viele Kandidaten hat sich die Jury der Auszeichnung für kreative Audio-Ideen geeinigt (siehe Tabelle). Wer am Ende gewinnt, steht am 7. April fest.

Die Preisträger in den vier Kategorien Best Brand, Best Creative Activation, Best Innovative Idea und Best Storytelling wurden von der Jury aufgrund der Pandemie diesmal in virtuellen Treffen diskutiert und festgelegt. "Klar würde man sich lieber gegenübersitzen, aber der Bewertungsqualität hat die Online-Variante keinen Abbruch getan", sagt Christian Daul, Jurypräsident und CEO/Geschäftsführer bei Reinsclassen.

"Die Einreichungen in diesem Jahr zeigen einmal mehr, was gute Radiospots und Audio-Ideen leisten können, wenn man sie zu Gehör bringt. Je größer Audio wird, umso mehr merken Marketingverantwortliche, wie ausdrucksstark auditive Werbung sein kann, wie gut sie wirkt und wie flexibel sie eingesetzt werden kann", so Daul weiter.

In einer weiteren Kategorie, dem Audience Award, ist das Publikum aufgerufen, über seine Favoriten abzustimmen: Ab sofort und noch bis zum 31. März können sie auf www.diebestenspots.de für ihren Liebling aus der Shortlist voten. Um die HörerInnen zur Teilnahme aufzurufen, schaltet die Radiozentrale deutschlandweit einen Spot, der auf das Voting aufmerksam macht. Unter allen Teilnehmern werden drei Preise für die Teilnahme verlost.

Sonderpreis für die beste Kreation zum Thema Pandemie

Die Bekanntgabe der Besten findet am 7. April unter auf der begleitenden Website statt. Das gilt auch für die Audience Award-Gewinner sowie die Sonderauszeichnung für besondere Leistungen in Hinblick auf die Pandemie. Geehrt wird hier der Spot, der durch herausragende Kreation und Einfühlungsvermögen auf die außergewöhnlichen Umstände Bezug genommen hat. Kriterien für die Vergabe der Sonderauszeichnung sind die Aspekte Tonalität, Flexibilität, Kreativität und Umsetzung. In diesem besonderen Award-Jahr wurde zudem im Sinne der Kreativität auf die Einreichgebühren verzichtet.

Der Radio Advertising Award wird unter dem Dach der Radiozentrale veranstaltet. Die beiden Vermarkter AS&S und RMS begleiten den Award als Sponsoren.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige