Anzeige

Nach Übernahme
Accenture ändert MediaMarkts Content-Erlebnis

Nach der Übernahme von MediaMarktSaturns Inhouse-Agentur Content Factory arbeitet Accenture nun mit der Handelskette zusammen, um das Content-Erlebnis der Kunden mit Marketingfunktionen anzureichern.

Text: W&V Redaktion

20. Oktober 2021

Media Markt und Saturn sind durch die Krise schwer angeschlagen.
Anzeige

Content-Produktion in eine Marketingfunktion umwandeln: Das ist nun das Ziel der Zusammenarbeit von Accenture und der Mediamarktsaturn Retail Group. Gemeinsam wolle man sich die Steigerung der Effizienz und die Schaffung von höchster Relevanz für den Kunden konzentrieren, gab Accenture Interactive bekannt. Was damit konkret gemeint ist und welche Kanäle und Formate das betrifft, ist zurzeit allerdings noch nicht ganz klar. 

Datengetriebene Content-Erstellung wird wichtiger

 "Jede effektive Marketingstrategie muss nicht nur vollständig digital und datengetrieben sein, sondern erfordert auch Ubiquität, Qualität und hohes Tempo. Gemeinsam mit Accenture beabsichtigen wir, die nächste Entwicklungsstufe unserer digitalen Kundeninteraktion zu erreichen, und zwar durch die Implementierung eines neu entwickelten, skalierbaren und personalisierten Content-Katalogs", so Giuseppe Cunetta, Chief Marketing & Digital Officer der Mediamarktsaturn Retail Group.

Matthias Schrader, Geschäftsführer von Accenture Interactive in Deutschland, Österreich, Schweiz sagt dazu: "Datenzentrierte, vollständig optimierte Content-Erstellung mit hohem Tempo hat aufgrund des durch die Pandemie ausgelösten Digitalisierungsschubs weiter an Bedeutung gewonnen. Content ist das neue Performance-Marketing."

Um die Content-Produktion von MediaMarktSaturn als Quelle wettbewerblicher Alleinstellung zu optimieren, wird Accenture seine Tracking-Plattform SynOps zur Vereinfachung, Automatisierung und Skalierung nutzen, unterstützt durch KI-basierte Erkenntnisse für die Erstellung von Inhalten, die für die Kunden sowohl ansprechender als auch relevanter sind. Im  Juli 2021 übernahm der Beratungsriese die Inhouse-Agentur Content Factory der Handelskette. Unklar ist, ob diese an der Zusammenarbeit beteiligt wird.

Studio für Accenture Interactive und Operations geplant

"Unsere Zusammenarbeit wird Mediamarktsaturn dabei helfen, näher an die Bedürfnisse seiner Kunden zu kommen und gleichzeitig die Voraussetzungen für eine schnellere Skalierung und operatives Wachstum zu verbessern", sagte Manish Sharma, Group Chief Executive von Accenture Operations. "In einer Zeit, in der Kunden von Unternehmen erwarten, dass sie ihre Bedürfnisse antizipieren, hebt sich eine zukunftsfähige Marketingfunktion von den dynamischen Anforderungen des Marktes ab, indem sie neue Wertschöpfungsquellen erschließt und die Art und Weise, wie Menschen arbeiten und das Business funktioniert, verändert."

Diese Ankündigung baut auf die Eröffnung eines neuen Accenture-Studios in München auf, in dem sich die Reichweite, Geschwindigkeit und das Know-how von Accenture Interactive und Accenture Operations als Teil des umfassenden Angebots für die Erstellung und Verbreitung von Content vereinen. In München sitzt Accenture seit dem vergangenen Jahr in der Balanstraße unweit des Ostbahnhofs und hat dort sämtliche Dienstleistungen zusammengezogen. Die Mediamarktsaturn Content Factory sollte dort ebenfalls einziehen, sitzt aber aktuell noch im Münchner Norden.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige