Anzeige

Nachhaltigkeit
Achtung investiert in die Aufforstung

Die Agentur Achtung will künftig zehn Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns in die Aufforstung zuvor landwirtschaftlich genutzter Flächen stecken. Drei Hektar sind schon gekauft.

Text: Anonymous User

14. April 2021

Mirko Kaminski und Thorsten Beckmann pflanzen die ersten Bäume.
Anzeige

Die ersten drei Hektar hat Achtung für das Projekt "Achtung Forst" schon erworben. Im schleswig-holsteinischen Braak bei Hamburg soll ein Mischwald entstehen. Dazu werden 8.000 Birken, Buchen und Eichen gepflanzt. Nach und nach sollen weitere Flächen hinzukommen, die dann ebenfalls aufgeforstet werden.

Mirko Kaminski, Gründer und CEO der Achtung Agenturgruppe, erklärt, dass er sich zusammen mit Kund:innen und Mitarbeiter:innen stärker für die Umwelt und für Nachhaltigkeit einsetzen will. "Daher werden wir fortan 10 Prozent des jährlichen Unternehmensgewinns für den Kauf von Land und dessen Aufforstung aufwenden. Und zwar Jahr für Jahr." Das Programm soll über Standardmaßnahmen in Sachen Nachhaltigkeit hinausgehen. Verantwortlich für das Projekt ist Thorsten Beckmann, CFO von Achtung.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Beraten und begleitet wird das Projekt von den Förster:innen und Waldfachleuten von Wohllebens Waldakademie.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige