Anzeige

Aktion im Pandemiejahr
ADC: Freieinreichungen bis zum 10. März möglich

Mit einer besonderen Aktion will der ADC die Branche zur Teilnahme am Wettbewerb motivieren: Jeder darf nun eine Arbeit kostenfrei einreichen. Die Einreichungsfrist wurde hierfür extra bis 10. März verlängert.

Text: W&V Redaktion

26. Februar 2021

Das ADC Festival 2021 findet vom 4. bis zum 7. Mai statt.
Anzeige

Der ADC-Wettbewerb verlängert seine Einreichungsfrist bis zum 10. März und gibt Teilnehmenden die Möglichkeit einer kostenfreien Einreichung. Damit reagiert der Kreativclub auf die pandemiebedingten Umsatzrückgänge in der Branche. Insbesondere kleinen Agenturen, Freelancern oder Start-Ups fehlt aktuell das Geld für die Teilnahme an Award-Shows. Ihnen will der ADC nun entgegenkommen.

Aber auch die Teilnehmenden können helfen. Die Freieinreichungen sind nämlich übertragbar. ADC Präsidentin Dörte Spengler-Ahrens appelliert an die großen Player der Branche, ihre Freieinreichung weiterzugeben und damit die Solidaritätsaktion zu unterstützen. Man wolle deutlich machen, dass die Kreativität gerade auch in fordernden Zeiten, zu Höchstleistungen fähig ist, sagt sie. Das diesjährige Motto des ADC Festivals lautet: "Superkraft Kreativität – findet immer einen Weg!". Arbeiten, die bereits in einer Kategorie zum Wettbewerb eingereicht sind, können in einer weiteren Kategorie kostenlos eingereicht werden.

Trotz Corona sei der Rückgang der Einreichungen weniger stark als erwartet ausgefallen, teilt der ADC mit. Der Kreativclub geht derzeit von circa 65 Prozent der Einreichungen von 2020 aus. Der Anteil der Neueinreicher sei deutlich gestiegen, heißt es.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige