Anzeige

Media-Pitch
Airbnb lässt um weltweiten Media-Etat pitchen und wird zum Video-Publisher

Airbnb will seinen Media-Etat neu vergeben. Mit eigenen Bewegtbildformaten will die Homesharing-Plattform außerdem mehr Lust aufs Reisen machen.

Text: Anonymous User

25. April 2019

Anzeige

Der Homesharing-Anbieter Airbnb sucht nach einer neuen weltweiten Media-Agentur für seinen auf 40 bis 50 Millionen Dollar geschätzten Media-Etat. Seit 2014 betreut Starcom den europäischen und den US-Topf. Dentsu arbeitet für Airbnb in Asien.

Der Pitch wird von Asien aus organisiert und soll zeitlich möglichst kurz gehalten werden, hat Campaign aus internen Kreisen erfahren. 

Im September 2017 wechselte die Homesharing-Plattform ihre Kreativagentur und entschied sich für Wieden + Kennedy.

Zudem meldet die Nachrichtenagentur Reuters, dass Airbnb künftig ein eigenes Filmstudio betreiben und eigene Shows produzieren will, um bei Nutzern die Lust aufs Reisen zu wecken. Damit will der Hotelschreck nicht nur vor dem geplanten Börsengang gute Stimmung machen, sondern sich auch von Konkurrenten wie Expedia oder Booking.com abheben. 

CEO Brian Chesky hält kreative Inhalte wichtig für die Marke Airbnb, selbst wenn sich nicht sofort ein klarer Business-Case daraus ergebe.

Anzeige