Anzeige

Kampagne
Alexa und die magischen Momente

Amazon startet für Alexa eine weltweite Kampagne. Umgesetzt hat sie die Stammagentur Droga 5 in London. Sie soll Alexa-Novizen Lust auf den smarten Lautsprecher machen und arbeitet mit teils epischen Bildern. 

Text: W&V Redaktion

22. Oktober 2020

Dramatik pur trifft auf bügelnden Schwarzen im Morgenmantel.
Anzeige

Amazons Alexa will Menschen dazu verhelfen, nur mit Hilfe der eigenen Stimme zu bekommen, was sie sich wünschen. Eine magische Erfahrung. Das ist auch die Grundidee für die neue, weltweite Kampagne, die Droga 5 in London umgesetzt hat und die sich eher an Alexa-Novizen richtet. Der Smart Speaker als Türöffner für neue (Erfahrungs-)Welten.

Dafür lässt Droga 5 fantastische Szenerien mit schnöden Alltagssituationen kollidieren. So beim Spot Ironing (Regie: Andreas Nilsson). Bildgewaltig zeigt der Film eine Schlacht mit Elfen. Einer der Kämpfer, Prinz oder König, erliegt seinen Verletzungen in den Armen einer weiblichen Elfe. Eine hochdramatische Szene, in der völlig überraschend ein Schwarzer im Morgenmantel samt Bügelbrett platzt. Eins ums andere Mal verlangt er die Szene zu wiederholen. Mal hat ihn das Bügeln abgelenkt, mal war er nicht aufmerksam genug. Die Schauspieler gehorchen - mit wachsendem Unmut. Genau braucht niemand zu befürchten, wenn er in den eigenen Wänden Alexa eins ums andere Mal eine Sequenz abspielen lässt. Nur mit Hilfe seiner Stimme. Spot ab.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Nicht weniger skurril der Spot "Opera". Der Protagonist, leicht bekleidet, wird kurz ins 18. Jahrhundert versetzt, um eine Sängerin mit hochtoupierten Haaren aufzufordern, doch etwas Lustigeres zu singen - während er auf einer Sonnenliege flezt. Für seine Summer-Playlist.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Shelley Smoler, ECD bei Droga 5: "Selbst alltägliche Aufgaben wie das Löschen des Lichts, das Wechseln zu einem anderen Song oder das Zurückspielen eines Films fühlen sich heroisch und magisch an, wenn sie allein mit der Stimme erledigt werden können - und natürlich mit Alexa."


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige