Anzeige

PR-Agentur
Babette Kemper verlässt Ogilvy Public Relations

Seit zweieinhalb Jahren führt Babette Kemper die Düsseldorfer PR-Tochter von Ogilvy. Die Agentur ist unter ihrer Führung kräftig gewachsen. Ende des Jahres geht sie von Bord.

Text: W&V Redaktion

27. Juni 2018

Wohin es Ogilvy-PR-Chefin Babette Kemper zieht, ist noch nicht bekannt.
Anzeige

Die Geschäftsführerin von Ogilvy Public Relations möchte sich von Januar an neuen Herausforderungen stellen. Babette Kemper verlasse die Agentur auf eigenen Wunsch, heißt es in der offiziellen Mitteilung dazu.

Nach 15 Jahren bei Ketchum Pleon hatte Kemper im Januar 2016 die Geschäftsführung von Ogilvy PR in Düsseldorf übernommen. Seit sie an Bord ist, hat sich die Größe der Mannschaft auf über 40 Mitarbeiter verdoppelt. Im vergangenen Jahr erzielte die Agentur einen Honorarumsatz von 4,6 Millionen Euro. Damit arbeitete sie sich im "PR-Journal"-Umsatzranking kräftig nach oben - von Platz 65 auf Rang 39.

Zuletzt hat die Agentur vor allem in den Bereichen Corporate Branding, Consumer Health und Lifestyle Neugeschäft gewonnen.

Kemper will in der verbleibenden Zeit zusammen mit dem Deutschland-Management von Ogilvy die Nachfolge regeln und für einen geordneten Übergang sorgen.

Anzeige