Anzeige

Social-Media-Kampagne
BBDO gibt Lebensnachhilfe

Entwicklungshilfe geht auch anders herum. BBDO Berlin und die Äthiopienhilfe zeigen sich nun umgekehrt hilfreich mit Tipps fürs praktische Leben.

Text: W&V Redaktion

19. März 2018

Äthiopier geben parktische Ratschläge.
Anzeige

Hilfe ist keine Einbahnstraße. Die, denen wir in ihrer Not helfen, können manchmal ebensogut uns Hilfe spenden. Diese Botschaft vermittelt BBDO Berlin gemeinsam mit der Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" des verstorbenen Karlheinz Böhm.

30 "Helptorials" hat die Agentur realisiert. Das sind Kurzfilme, in denen Menschen aus Äthiopien mit Ratschlägen praktische Lebenshilfe für jeden leisten: Ob Morgenübelkeit bei Schwangeren (bester Tripp: Ingwer oder Chili), Seitenstechen (Situps für die bessere Bauchmuskulatur), Stressmanagement (viel unternehmen, was einen glücklich macht), das Basteln eines Regencapes (Recycling aus einem beschichteten Umschlag), für alles gibt es einen guten Tipp.

Morgenübelkeit:

Seitenstechen:

Regencape:

Die Kampagne wird über eine präzise Mediasteuerung individuell und nur für den Fragestellenden über die Social Media-Kanäle beantwortet. "Eines der Grundprinzipien von Menschen für Menschen lautet 'Jeder kann helfen'. Unsere Idee übersetzt dies ins digitale Zeitalter", sagt Michael Schachtner, Executive Creative Director von BBDO Berlin.

Die Kampagne soll vor allem Aufmerksamkeit für die Stiftung zu generieren sowie Spenden für die Menschen in Äthiopien zu sammeln, unter anderem für ein integriertes ländliches Entwicklungsprojekt in Dano, 250 Kilometer westlich der Hauptstadt Addis Abeba. Die Videos sind auf Facebook, YouTube und Instagram zu sehen.

Die Filmproduktion liefert Lovestone Film,  Regie führte Benjamin Kahlmeyer.

Anzeige