Anzeige

WARC Media Awards
Best Use of Data: Das sind die besten Kampagnen

Bei den internationalen WARC Media Awards für außergewöhnlich effektive Kampagnen wurden jetzt die Gewinner der Kategorie "Best Use of Data" verkündet. Das sind die Gewinner.

Text: W&V Redaktion

9. Januar 2020

"Not Just One Creator": Vans wollte Leute ansprechen, die mit (klassischer) Werbung nicht mehr zu erreichen sind.
Anzeige

Der Grand Prix geht in diesem Jahr an die Kampagne "Not Just One Creator" der US-Sportschuhmarke Vans. Bei dieser Instagram-Kampagne haben 16 Influencer eigene Schuhe gestaltet und ihre Kreationen anschließend auf den eigenen Channels gepostet. Das Design war dabei absolut charakteristisch für die jeweiligen Instagrammer. Entsprechend gut kamen die Customized-Produkte bei ihrer Followerschaft an. So wie bei Aleksandra Zee, einer US-Künstlerin aus Oakland, die viel mit dem Werkstoff Holz arbeitet (siehe Abbildung unten).

Mit Hilfe von Programmatic-Advertising wurden die Posts noch weiter promotet. Allein diese Kampagne spielte rund eine Million Dollar zusätzlichen Umsatz ein. Entwickelt wurde der Auftritt von den Agenturen Starcom und MRY.

Als Sonderpreis gab es für diese Kampagne außerdem noch den "Personalisation Award".

So hat Aleksandra Zee ihre Vans-Sneaker gestaltet.

Weitere Gewinner in der "Best Use of Data"-Kategorie:

Gold

Nike - "Next% - Speed is your currency" (Mindshare, China)

Sport Chek - "Digital Window Shopping" (Touché, Kanada)

Silber

TalkTalk - "Econometrics optimisation" (M/SIX, The&Partnership, UK)

Tourism Central Coast - "From Couch to Coast" (Affinity, Australien)

Uber - "Uber Legends" (FP7 McCann, Dubai)

Bronze

Lifebuoy - "Real-Time Infection Alert System" (Mindshare, Vietnam)

Booking.com - "Data-proofed social campaign" (Mindshare, China)

ZEE5 - "Using Google Search Ads as a Real-Time News Portal" (Publicis Media, Equinox, Indien)

Mehr Infos zum Thema Data Marketing erhalten Sie auf dem W&V Data Marketing Day am 23. April in München.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige