Anzeige

Kraftstoff-Kampagne
BETC inszeniert epische Schlacht für Total

Das französische Mineralölunternehmen Total hat die Pariser Agentur BETC engagiert, um seinen besonderen Sprit zu bewerben.

Text: W&V Redaktion

9. April 2019

Die Helden von Total stürzen sich auf die Schmutzmonster im Motor.
Anzeige

Mal mindestens ein Hingucker für Gamer und Cineasten: Durch ein düstere Szenerie stolpern Gestalten, die an die Orks aus den "Herr der Ringe"-Filme erinnern. Dann wird es hell. Am anderen Ende des Tals taucht eine Heldenarmee auf. Die ist sehr bunt gemischt, besteht aus Samurai, Rittern, Musketieren und Fantasyfiguren wie aus den Marvel- und Transformers-Universen. 

Es folgt eine epische Schlacht, wie sie auf der Leinwand und in Computerspielen ausgefochten werden. Und das mit vergleichbarer handwerklicher Qualität.

Dieser Film aber ist kein Spot für ein neuen Videospiel, kein Kinotrailer, sondern ein 45-Sekünder, mit dem Total seinen Kraftstoff bewirbt. Für die Kreation heuerte der Mineralölkonzern die Pariser Kreativagentur BETC an. Die hat sich längst über Frankreich hinaus einen Namen gemacht für ihre aufwendig produzierten Kampagnen (etwa für Canal +).

Regie führte Simon McQuiod; Produktion: Control Films, Postproduction: Mathematic.

Der Spot soll die Wirkung des Kraftstoffs Total Excellium Fuel verdeutlichen. Der nämlich kämpft gegen den Schmutz im Motor. Und das reduziert laut Hersteller den CO2-Ausstoß.

Die Kampagne wird weltweit in mehr als 40 Ländern eingesetzt. Beim Kunden Total sind dafür verantwortlich Louis Hébert, François De Gouvello und Anne Scotet. Als ECD bei BETC leitet Rémi Babinet die Kreation, CD der Kampagne ist Jérôme Galinha.

Anzeige