Anzeige

Neben Bits & Pretzels und Ryte
Bruckschlögl und Römhild starten mit Ephny durch

Mit Martin Römhild macht Bits & Pretzels-Gründer Andreas Bruckschlögl jetzt auch noch die neue Social-Mediaagentur Ephny groß. Neukunden sind HUK-Coburg und Klarna. 

Text: W&V Redaktion

18. Dezember 2018

Martin Römhild kümmert sich um Kunden und das operative Geschäft von Ephny, Andreas Bruckschlögl (r.) um die Strukturen.
Anzeige

Social-Media-Experte Martin Römhild und der Gründer von Bits & Pretzels, Andreas Bruckschlögl wollen jetzt mit ihrer Agentur Ephny durchstarten. Die beiden verlassen jetzt, wie sie es formulieren, „den Tarnmodus“. Im Fokus der Münchner Agentur liegt Social-Media in Verbindung mit Performance-Marketing.

Die Hülle in Form der Agentur Onlinefacts existierte schon seit 2014, vergangenen Januar wurde sie umgetauft. Statt allgemein auf Content-Marketing zu setzen, liegt seither der Fokus auf Social-Media. Das hat sich ausgezahlt: Binnen einem Jahr wuchs Ephny von zwei auf rund zehn Mitarbeiter.

Neukunden: Huk-Coburg und Klarna

Unter anderem konnten kürzlich der Social-Media-Etat von HUK-Coburg gewonnen werden. Ephny wird sich um die Facebook-, Instagram- und YouTube-Strategie des Versicherers kümmern. Dazu gehören auch Influencer Relations zu den Aufgaben.

Römhild und Bruckschlögl haben mit einem extrem datengetriebenen Ansatz überzeugt. „Gerade im Social Media Bereich ist es wichtig, sich permanent weiterzuentwickeln und Dinge neu zu denken“, sagt Stefan Eichhorn, Social Media Koordinator der HUK-Coburg. Daneben ist Ephny für die aktuelle Kampagne “Klarna zahlt deine Rechnung” verantwortlich und zählt den Bayerischen Rundfunk mit Bayern 2 zu den Kunden.

Nicht zuletzt wegen der Neukunden sollen 2019 laut Bruckschlögl weitere zehn bis 20 Mitarbeiter hinzukommen. Trotzdem will Römhild am Start-up-Spirit und seiner Kundenzentriertheit festhalten: „Maximale Gestaltungsfreiheit, sich tief in die Materie einarbeiten, Kampagnen nicht nur auszuspielen, sondern zwei Schritte weiter denken zu dürfen - all dies motiviert uns und spiegelt sich in den Resultaten unserer Kunden wieder.”

Drei Firmen, dreimal Wachstum 

Organisatorisch fällt das Wachstum in den Bereich von Bruckschlögl. Das ist etwas, das er kann. Denn daneben hält er auch die Analyse-Tool-Firma Ryte (ehemals Onpage.org) auf Expansionskurs. Als Co-Gründer – neben Marcus Tandler und Niels Dörje - kümmert er sich dort weiter um Strategie und die „Company Goals". Und das Hauptziel ist dort der weitere internationale Roll-Out des SEO-Tools. Das dürfte ihn laut eigener Aussage auch die meiste Zeit im neuen Jahr kosten. 

Und parallel muss sich Bruckschlögl ja auch noch um Bits & Pretzels kümmern. Auch hier wird es personellen Zuwachs geben, nachdem sich die Messe München im September an dem Startup-Festival beteiligt hat.

Anzeige