Anzeige

Cannes 2018
Cannes-Jury veröffentlicht erstes Buch

Eigentlich eine schlaue Idee: Die Branded-Entertainment-Jury aus dem Vorjahr veröffentlicht pünktlich zu den Cannes Lions 2018 ihr erstes Fachbuch.

Text: W&V Redaktion

5. Juni 2018

Die Branded-Entertainment-Lions-Jury aus dem Jahr 2017. Hintere Reihe: Jules Daly, Pelle Sjoenell, Jason Xenopoulos, Tim Ellis, Al MacCuish, Gabor Harrach, Misha Sher; vordere Reihe: Marcelo Pascoa, Toan Nguyen, Julian Jacobs, Ricardo Dias, Tomoya Suzuki, Monica Chun, PJ Pereira, Luciana Olivares, Samantha Glynne, Marissa Nance, Amanda Hill, Carol Goll, Steven Kalifowitz.
Anzeige

Die Cannes Lions stehen vor der Tür (18. bis 22. Juni). Eine der Vorjahresjurys nimmt das zum Anlass und bringt das erste Buch auf den Markt, das jemals von einer Cannes-Jury geschrieben wurde. In "The Art of Branded ­Entertainment" geht es nicht darum, wie das Festival tickt oder die Juroren arbeiten, sondern um die Frage, wie aus Unterhaltung echter "Content" wird, der Mehrwert für Marken generieren kann.

Das Thema "Branded Entertainment" ist zeitgemäß, die Idee eines eigenen Buchs gut. Der Inhalt behandelt ein nach wie vor wichtiges Thema in der Marketingbranche, dürfte also Marken wie Agenturen interessieren. Davon jedenfalls ist PJ Pereira überzeugt, Chef der Agentur Pereira & O’Dell und Jurypräsident der Branded-Entertainment-Jury 2017.

"Es gibt da draußen eine ganze Generation, die bis jetzt noch keine einzige Werbeunterbrechung gesehen hat. Sie sind in dem Glauben groß geworden, dass sie selbst bestimmen können, was sie sich anschauen – und sie haben recht damit", sagt Pereira. Er ergänzt: "Die Idee des Return-on-Investment verändert sich. Wir wurden lange darauf trainiert zu fragen, ob eine Idee das Geld der dahinterstehenden Firma wert ist. Jetzt müssen wir lernen, danach zu fragen, ob sie die Zeit der Konsumenten ebenfalls wert ist."

Die Autoren

"Die Zeit der Unterbrecherwerbung ist vorbei", pflichtet ihm Marketingprofessor Björn Asmussen bei. Wie es weitergehen wird, weiß bislang keiner so recht – auch darauf soll das Buch Antworten geben. Unterteilt ist das Buch in vier Kapitel "Notwendigkeit", "Die Kunst", "Die Möglichkeiten" und "Das Business".

Mitgeschrieben haben unter anderem: Ricardo Dias (CMO Grupo Modelo, Mexico), Gabor Harrach (Filmproducer), Marcelo Páscoa (Head of Global Brand Marketing, Burger King), Monica Chun (President PMK BNC), Pelle Sjoenell (CCO Global, Bartle Bogle Hegarty), Jason Xenopoulos (Global Chief Vision Officer bei VML), Misha Sher, Vice-President Mediacom Sport & Entertainment, und aus Deutschland Toan Nguyen (Partner­ bei Jung von Matt/Sports, Bild links).

Verkaufsstart ist im Oktober

Eine Cannes-Jury wäre keine Cannes-Jury, wenn sie sich zum Launch ihres Buchs keine Besonderheiten einfallen ließe. So sitzen drei der Autoren während der diesjährigen Cannes ­Lions und sprechen zum Thema "15 Dinge, die wir über Branded Entertainment gelernt haben". Am 19. Ju­ni findet die Vorstellungsparty an der Croisette statt.

Offiziell in den Handel geht das Buch Anfang Oktober, vorab gibt es schon die Onlineversionen zu kaufen. Außerdem hat die Jury die Webseite Theartofbrandedentertainment.com eingerichtet. Ein Teil der Erlöse aus dem Buchverkauf soll an 4A (American Association of Advertising Agencies) fließen, die sich für mehr Diversität in der Werbung stark macht.

Vielleicht ist das nur das erste Buch einer Cannes-Jury, aber nicht das letzte.

Mehr zum Buch lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der W&V (Heft 23/2018). Zur Einzelheftbestellung gehts hier.

Anzeige