Anzeige

Werberfestival
Cannes Lions sollen im Juni stattfinden

Im vergangenen Jahr wurden die Cannes Lions abgesagt - 2021 sollen die Kreativen wieder zusammenkommen: Die Organisation hat bestätigt, dass die Preisverleihung in der dritten Juniwoche in Cannes stattfinden wird.

Text: W&V Redaktion

14. Januar 2021

Das diesjährige Festival ist jetzt für die Anmeldung geöffnet.
Anzeige

Nachdem die wichtigste Werber-Veranstaltung im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde, teilte die Organisation auf ihrer Website nun mit, dass die Jurys in diesem Jahr vor Ort in Cannes sein werden, um die Lions für 2020 und 2021 zu vergeben.

"Seit mehr als 65 Jahren setzen die Cannes Lions den Maßstab für großartige kreative Arbeit", sagt Lions-Geschäftsführer Simon Cook. "Und nach der Enttäuschung über die Verschiebung der Lions-Auszeichnung 2020 freuen wir uns darauf, den Jurys im Juni die Arbeiten zu präsentieren."

Das diesjährige Festival ist jetzt für die Anmeldung geöffnet - allerdings soll es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl geben. "Obwohl die Reisemöglichkeiten derzeit eingeschränkt sind, gibt die Verfügbarkeit von mehreren Impfstoffen Hoffnung, dass wir im Juni zusammen sein können, auch wenn wir die Anzahl der Delegierten, die sicher teilnehmen können, begrenzen müssen", sagt der Lions-Vorsitzende Phillip Thomas.
"Wir werden die Situation weiterhin sorgfältig beobachten und unsere regelmäßige Kommunikation mit den Behörden in Frankreich aufrechterhalten, aber es gibt viele andere große internationale Veranstaltungen, die für den gleichen Zeitraum geplant sind, und aus Gesprächen mit der globalen Industrie geht hervor, dass alle sehr daran interessiert sind, wieder zusammenzukommen."

Als Teil des Festivals im Juni werden die Awards weiterhin das digitale Element "Digital Pass" beinhalten. Im vergangenen Jahr schlossen sich mehr als 80.000 Mitglieder der globalen Kreativ- und Marketing-Community zusammen, um an der fortlaufenden digitalen Reihe teilzunehmen.


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige