Anzeige

Neue Geschäftsführung
Carmen Tscharre-Späth steigt bei Plan.Net ein

Mit Carmen Tscharre-Späth startet bei Plan.Net eine neue Geschäftsführerin mit Schwerpunkt Innovation Management und New Work. Die 41-Jährige kommt von Interone, wo sie zuletzt als General Managerin tätig war.

Text: W&V Redaktion

2. Juni 2020

Bereits 2006 war Carmen Tscharre-Späth für die Serviceplan Gruppe tätig.
Anzeige

Als neue Geschäftsführerin leitet Carmen Tscharre-Späth gemeinsam mit Co-Geschäftsführer Marcel Kammermayer und Geschäftsleiter Oliver Bruckner die Geschäfte der Agentur. Zu ihren Aufgaben zählen der weitere Ausbau der Innovation-Management-Expertise und die Weiterentwicklung von Methodik und Produkten in den Bereichen digitale Produkte und Services, New Work und agilem Arbeiten für Kunden und die Gruppe.

"Carmen Tscharre-Späth ist eine ausgewiesene Spezialistin für Innovation Management, die uns als Enablerin für New-Work-Prozesse und mit ihrer hohen Expertise beim Thema agiles Arbeiten enorm voranbringt", sagt Wolf Ingomar Faecks, CEO der Plan.Net Gruppe. "Gemeinsam unterstützen Carmen, Marcel und ihr Team bei Plan.Net Innovation unsere Kunden dabei, zukunftsorientierte Lösungen zu finden und begleiten sie auf dem Weg hin zu einer modernen, agilen Produktentwicklung."

Carmen Tscharre-Späth ist die Agenturgruppe nicht fremd: Bereits 2006 war sie bei Serviceplan tätig, damals als Strategy Director bei Saint Elmo’s in München. Anschließend arbeitete sie als selbständige UX & Strategy Consultant und wechselte 2009 zur Interone GmbH, bei der sie zuletzt als General Manager den Münchner Standort verantwortete.

"Konventionelle Geschäftsmodelle sind schnellstmöglich zu überdenken und müssen an die konkreten Kundenbedürfnisse angepasst werden – das zeigt nicht zuletzt die Corona-Krise deutlicher denn je", sagt Carmen Tscharre-Späth. "Besonders die Digitalisierung und Transformation solcher Modelle sind unaufschiebbar. Ich freue mich auf die Aufgabe, unseren Kunden dabei zu helfen, Potenziale aufzudecken und sie bei der Entwicklung und Implementierung innovativer Produkte und Lösungen zu unterstützen."


Autor: Alessa Kästner

ist Absolventin der Burda Journalistenschule und volontierte beim Playboy. Die gebürtige Münchnerin schrieb für Magazine wie ELLE, Focus oder Freundin und schnupperte im Anschluss noch ein wenig Agenturluft bei Fischer Appelt. Ihre Kernthemen als W&V-Redakteurin: Digital Lifestyle, New Work und Social Media.

Anzeige