Anzeige

Personalie
Cheil-CEO Peter Zillig wird Ford-Markenchef

Nach dreieinhalb Jahren an der Spitze von Cheil UK wechselt Peter Zillig die Seiten. Nach einem Artikel des Fachmediums "Campaign" wird er Director Brand & Marketing Communications bei Ford Europe.

Text: W&V Redaktion

10. Juni 2020

Zillig hat Erfahrungen auf Industrie- wie Agenturseite gesammelt.
Anzeige

Peter Zillig wird ab Juli 2020 neuer Director Brand & Marketing Communications Europe bei dem Autohersteller Ford. Das berichtet der britische Branchendienst "Campaign". Demnach folgt Zillig bei Ford auf Anthony Ireson, der innerhalb des Autokonzerns die Position des Director Customer Services für Ford UK übernehmen soll.

Zillig kommt von Cheil UK, der Inhouse-Agentur von Samsung, dessen Leitung er in den vergangenen dreieinhalb Jahren als CEO innehatte. Zuvor war der gebürtige Deutsche CEO bei der Marketing-Services-Agentur Tag Worldwide. Zillig hat in der Vergangenheit sowohl auf Agentur- wie Kundenseite gearbeitet. So war er beispielsweise auch für die Computermarke Compaq sowie die Agenturen Havas Worldwide und Lowe Worldwide tätig.


Autor: Peter Hammer

begleitet seit vielen Jahren redaktionell die Agentur-Branche, für die W&V wie auch früher für den Kontakter. Als Ressortleiter wie Redaktionsleiter. Liebt gute Kreation, aber mehr noch interessante und innovative Geschäftsmodelle. Unabhängig von Kanal und Größe. Was ihn immer wieder überrascht: Wie viele spannende Menschen es in der Branche gibt.

Anzeige