Anzeige

Automatisierungs-Tool
Clarity gibt PR-Agenturen "Amplify"

Clarity startet "Clarity Amplify": Das Tool wurde für PR-Agenturen entwickelt und bietet automatisierte Werbung für Earned- und Owned-Inhalte. 

Text: W&V Redaktion

12. Februar 2019

Bei Clarity ist eine PR-Lösung für automatisierte Werbung entwickelt worden.
Anzeige

Die strategische Kommunikationsagentur Clarity gibt die Markteinführung von "Clarity Amplify" bekannt.

Dabei handelt es sich um ein Tool, das die Wirkung von Inhalten in unternehmenseigenen Kanälen (Owned Media) und in der Medienberichterstattung (Earned Media) mittels Paid Promotion steigern soll.

Die Einführung von "Clarity Amplify" ist das erste von weiteren geplanten Produkten, die die zentralen Schritte des PR-Prozesses automatisieren sollen. Ziel des 2012 in London gegründeten Startups ist es, die Wirkung von Kommunikation zu verstärken und dem Kunden gleichzeitig mehr Kostentransparenz zu bieten.

"PR hat nicht Schritt gehalten"

Das Tool automatisiert laut Clarity die gezielte Bewerbung von Owned- und Earned-Media Content über kostenpflichtige Kanäle wie Facebook und LinkedIn. Dazu werden zunächst Informationen über die Marketingziele, die Zielgruppen und das Budget jedes Kunden erfasst. Das Tool optimiere dann die Eingaben und entwickele eine Content-Promotion-Strategie, die darauf ausgelegt sei, die Reichweite und Wirkung der beworbenen Inhalte in den beiden Mediengattungen zu steigern, heißt es.

Die Werbe-, Finanz- und Versicherungsindustrie habe sich im letzten Jahrzehnt durch die Entwicklung innovativer Technologien grundlegend verändert, erläutert Sami McCabe, CEO und Gründer von Clarity. PR habe damit einfach nicht Schritt gehalten. Das Unternehmen wollen dies ändern und entwickle daher für Kommunikatoren Innovationen, so McCabe.

"Clarity Amplify" ist sowohl ein Zusatzservice für bestehende Clarity-Kunden als auch öffentlich nutzbar.

Anzeige