Anzeige

Herbstkampagne von Thjnk
Daheim ist, wo das Ikea-Sofa steht

Es wird kühler, die Freizeit verlagert sich wieder mehr nach drinnen. Das nutzen Ikea und Thjnk, um die Marke mit "daheim" zu verknüpfen.

Text: W&V Redaktion

30. September 2019

Anzeige

"Heimweh" heißt der neue Spot, den Thjnk für Ikea nun vorstellt. Und der einerseits an den Globetrotter in uns appelliert - der aber seine Wurzeln zu Hause hat-, und der diese Wurzeln mit der gemütlichen Einrichtung verknüpft, die natürlich von Ikea stammt.

Dazu nimmt der Spot auch noch jüngere wie ältere Zielgruppen mit und bringt eine Prise Humor - sieht einfach aus, funktioniert aber ganz gut. "So fühlt sich Zuhause an", lautet das Motto des Spots.

Das gemütliche Zuhause inszenieren Ikea und Thjnk Berlin passend zum Ende des Sommers: Je kühler es draußen wird, desto kuschliger machen wir es uns drin.

Im TV-Spot "Heimweh" (oben) bekommt Schwedin Smilla während eines Videoanrufs unerwartet Sehnsucht nach ihrem Heim in Schweden. Wo sie es so schön haben könnte mit Mann und Baby am fernen Traumstrand. Ihr Glück, dass es sogar dort im Paradies ein Ikea-Möbelhaus gibt. Tobias Vogler, External Communication Manager, Ikea Deutschland: "Mit unserer Kommunikation möchten wir den Menschen zeigen, wie sich mit jedem einzelnen unserer Produkte dieses Zuhause-Gefühl schaffen lässt."

Für die Produktion haben Thjnk Berlin und Ikea den Spielfilmregisseur Frieder Wittich und Zauberberg Productions engagiert. Das Fotoshooting zur Kampagne hat die schwedische Fotografin Monika Lundholm umgesetzt.

Der Spot ist in verschiedenen Versionen Online, im Fernsehen und auf Social Media zu sehen. Dazu kommen Radiospots. Mediaplanung: Mediacom.

Weitere flankierende Maßnahmen kommen aus dem Ikea-Agenturpool: Grabarz & Partner entwickelte für den Kampagnenzeitraum zwei Ikea-Famliy-Mailings mit den Schwerpunkten "Vorbereitung des Zuhauses auf die winterliche Zeit" sowie Weihnachten.

GGH Mullen Lowe entwickelte ein Newsletter-Konzept für Ikea-Family und neue Inhalte für die Website. Gemeinsam mit Publicis Sapient kümmert sich GGH Mullen Lowe um Influencermarketing, hauptsächlich auf Instagram. Publicis Sapient betreut außerdem die Social-Media-Kanäle von Ikea und das Gewinnspiel "Weihnachtsvorfreude" ab Anfang November auf Pinterest. Vanderlicht betreut die lokalen Medien, es sind zwei "Post aktuell"-Broschüren sowie Anzeigen, Facebook Ads und Out-of–Home-Motive eingeplant. Das Performancemarketing liegt bei Plan Net Performance.

Anzeige