Anzeige

Neuanfang
Daniel Wellschmiedt macht sich als Headhunter selbstständig

Der Kreative hat viele Agenturstationen hinter sich gebracht, jetzt versucht er es mit der eigenen Firma. Für Agenturen und deren Personaler sucht er Werber, die für jeden Job passen.

Text: W&V Redaktion

7. Juni 2018

Daniel Wellschmiedt ist jetzt sein eigener Chef.
Anzeige

Daniel Wellschmiedt macht jetzt sein Ding als Headhunter. Lange hat er es nicht bei Exit ausgehalten, er war knapp ein Jahr dort. Am 1. Juli geht es los. Mit Where's Mitch? will er Agenturen bei der Suche nach Kreativen unterstützen. Der Mann hat 20 Jahre Erfahrung in Agenturen, war im In- und Ausland, u.a. bei Jung von Matt, Kolle Rebbe, BBDO, Ogilvy.

Als Kreativchef der Exit Network in Berlin (Exit Media, Exit Sports, Campus 99) sollte er zuletzt zusammen mit General Manager Mark Löscher das Profil der Agentur für Content Campaigning schärfen. Aber Löscher ist auch weg, arbeitet für CTS Eventim. Davor war Wellschmiedt bei Interone. Anfang 2016 ist er dort als Executive Creative Director eingestiegen. Gepasst hat es nicht, wie zu hören war. Auch bei Fischer-Appelt war Wellschmiedt nur ein Jahr Chief Creative Officer der hauseigenen Werbeagentur Furore. Vielleicht ist ihm die Agenturwelt auch einfach zu eng, vermuten Weggefährten, "liebenswerter Chaot", der er sei.

Neuanfang mit der eigenen Firma

Vielleicht taugt ihm die Selbstständigkeit besser. Er kann sich da eventuell besser austoben. Wellschmiedt beschreibt seine neue Tätigkeit als "Creative Recruiting". Sein Netzwerk und seine Erfahrung werden hilfreich sein, soviel ist klar. Zudem verfügt er über internationale Kontakte. Wie man Teams zusammenstellt, die harmonieren, und auf welchen Kunden welcher Kreative Sinn ergibt, das wisse er einzuschätzen, sagt er.

"Am meisten Spaß hat es mir immer gemacht, Talente zu entwickeln und für eine Aufgabe zu begeistern. Das mache ich jetzt nicht mehr nur für eine Agentur, sondern für alle", sagt Wellschmiedt. Mit "Where's Mitch?" will er in erster Linie Geschäftsführer von Agenturen sowie deren Personalverantwortliche ansprechen.

Anzeige