Anzeige

Deutscher Mediapreis
Das sind die Shortlists: Media-Idee "Digital"

Es bleibt spannend: Am 29. Juni verleiht W&V zum 23. Mal den Deutschen Mediapreis. Seien Sie bei der virtuellen Preisverleihung dabei. Hier sind die Shortlist-Platzierten in der Kategorie Media-Idee "Digital".

Text: W&V Redaktion

26. Mai 2021

W&V verleiht am 29. Juni zum 23. Mal den Deutschen Mediapreis.
Anzeige

Die Finalisten des Deutschen Mediapreises 2021 stehen fest: Im Rennen befinden sich insgesamt noch sieben Media-Strategien und 28 Media-Ideen. W&V stellt nach und nach die Favoriten der 19-köpfigen Jury vor. In der Kategorie Media-Idee "Digital" haben folgende Kandidaten noch Chancen auf die begehrte Trophäe:

Media-Idee Digital

UM - Universal McCann für Spotify

Spotify Pets - Musik für tierisch beste Freund:innen

Mit seinen personalisierten Haustier-Playlists richtete sich Spotify gezielt an die GenZ und Millenials: Junge Haustierbesitzer wurden mit einer Social Media-Kampagne und Videos in Tierarztpraxen zum Erstellen eigener Playlists angeregt. Das Highlight der Kampagne war die deutschlandweit erste Snapchat-Lens, die gleichzeitig Mensch und Tier erkannte und mit einem Filter belegte. Sie schuf überraschende Markenerlebnisse, generierte Buzz und lenkte Nutzer zur zentralen Plattform.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Masterplan Media für Tinder

Tinder Swipe Night

Als App zum Ausbau sozialer Kontakte stand Tinder im Corona-Jahr 2020 vor der Aufgabe, abnehmende Relevanz in Zeiten von Social Distancing zu verhindern. Mit den interaktiven Swipe-Night-Live-Events launchte Tinder ein neues Feature in seiner App. An drei Wochenenden schaltete Tinder die Swipe-Night-Events frei. In diesen bestimmten die Nutzer in acht Wahl-Szenarien selbst über den Verlauf der Stories. Neben den Geschichten beeinflussten ihre Entscheidungen ebenfalls, mit wem die User matchten und worüber sie chatteten. Die Bewerbung der drei Swipe-Night-Episoden erfolgte in Pre- und Live-Phasen unter der Woche und an den Event-Wochenenden, mit jeweils differenziertem Werbedruck und wechselnden Call-to-Actions auf digitalen Interaktionskanälen und über Influencer-Kooperationen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

SevenOne AdFactory für Weißer Ring

Schweigen macht schutzlos

Durch den Lockdown nimmt die Gewalt in den eigenen vier Wänden deutlich zu. Für die Opfer, überwiegend Frauen und Kinder, ist der Zugang zu Hilfe erschwert. Ein wichtiges Thema, das medial kaum Beachtung fand. Gemeinsam mit dem Weißen Ring, ProSiebenSat.1 und weiteren Medienpartnern sowie Prominenten, Influencern und TV-Moderatoren setzte die crossmediale Kampagne ein klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Beteiligtes Unternehmen: WallDecaux

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zur Auswahl standen in diesem Jahr insgesamt 98 Einreichungen in den Kategorien Media-Strategie und Media-Idee. Hinzu kamen noch 45 Arbeiten aus dem Media-Youngsters-Wettbewerb. Außerdem werden die Media-Persönlichkeit des Jahres sowie die Media-Agentur des Jahres gekürt. In unserem Special zum Deutschen Mediapreis finden Sie nach und nach alle Shortlists sowie weitere Inhalte zur Verleihung.

Hier können Sie sich kostenlos für die virtuelle Verleihung anmelden.

Anzeige