Anzeige

Strategische Entscheidung
DDB beruft Surya Emmylinda als Data Strategy Director

Hinter dieser Personalie steht auch eine strategische Entscheidung. DDB will dem Thema Data mehr Gewicht verleihen. Surya Emmylinda wird dies in ihrer Funktion als Data Strategy Director übernehmen.

Text: W&V Redaktion

2. März 2020

Surya Emmylinda bereichert DDB.
Anzeige

Ab sofort arbeitet Surya Emmylinda als Data Strategy Director bei DDB Berlin. Die 33-Jährige ist in Singapur geboren und aufgewachsen und wechselte 2016 nach Deutschland. Vor DDB unterstützte die Datenexpertin Heimat und TBWA\Germany, zuletzt als Data Strategy Director. Dabei war sie für Kunden wie Mastercard, Opel, Hornbach, Kaufland, BVR, Handwerk und die TK tätig.

"Unser Job ist es, die Storys und Narratives unserer Kunden auf allen Kanälen so impactstark und ergreifend wie möglich zu erzählen, und die intelligente Nutzung von Daten hilft uns dabei, dieses noch besser und effektiver zu tun. Wir freuen uns riesig, mit Surya jetzt eine absolute Expertin dafür an Bord zu haben", so Kathrin Jesse, Geschäftsleitung Strategie DDB Berlin.

Mit Emmylinda will DDB das Thema Data innerhalb des Agenturkonstrukts betonen und ein Bindeglied zwischen Data, Insights und Kreation schaffen. Sie soll die Implementierung und Integration des Data-Driven Marketings weiter voranzutreiben - in enger Abstimmung mit Kathrin Jesse, Geschäftsleitung Strategie DDB Berlin.

Ihre Karriere begann Surya Emmylinda in Singapur bei iSentia Brandtology als Senior Social Media Analyst, wobei sie 2014 bereits zu TBWA\Singapore wechselte und dort in ihre Kernrolle als Data Strategist einstieg. Sie bringt für den Standort DDB Berlin internationale Erfahrungen und Know-how aus den Bereichen Data- und Web-Analytics, Insights, Setting, Measurement und Strategy mit.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige