Anzeige

Corporate Identity
DDB präsentiert neuen visuellen Auftritt

Das neu entwickelte Logo soll Tradition mit Modernität vereinen. Durch seine Flexibilität bedient es zugleich die Bedürfnisse lokaler Dependancen.

Text: W&V Redaktion

25. März 2019

Das neue Logo wurde vom Design-Team von DDB North America entwickelt.
Anzeige

Die Omnicom-Agentur DDB Worldwide hat zum 70. Jubiläum ihrer Gründung einen neuen visuellen Auftritt entwickelt. Er soll einerseits die Modernität der Agentur betonen, andererseits an ihren Ursprung mit den drei Gründern Ned Doyle, Mac Dane und Bill Bernbach erinnern.

Das neue Logo mit den zwei übereinandergesetzten D’s in Großbuchstaben und den Farben Gelb und Schwarz, die zugleich ein großes B ergeben, ist ein bewußter Rückgriff auf das ursprüngliche Logo der Agentur und zugleich dessen moderne Fortentwicklung.

Im schwarzen unteren D erscheinen die Namen Doyle Dane Bernbach. Dies war auch der ursprüngliche Name der Agentur nach der Gründung in New York im Jahr 1949.

Entwickelt wurde das Logo vom Design-Team von DDB North America. Es ist so flexibel gehalten, dass künftig die lokalen Dependancen der Agentur es für ihre eigenen Zwecke leicht anpassen können, um beispielsweise kulturelle Besonderheiten, ihre Kunden oder Kreativarbeiten einfließen lassen zu können.

Gegenentwurf zu den WPP-Restrukturierungen

"Während andere Agenturen ihren Agenturnamen zu einem Allerweltsprodukt machen und von ihren ursprünglichen Prinzipien und Visionen abrücken", heißt es in einer Mitteilung des Dienstleisters, "betont DDB nochmals verstärkt die Werte, auf denen Doyle, Dane und Bernbach die Agentur gründeten – Kreativität und Menschlichkeit."

Dies kann auch als direkter Gegenentwurf zu den Restrukturierungsmaßnahmen beispielsweise bei WPP verstanden werden, wo Y&R und VML zu VMLY&R sowie J. Walter Thompson und Wunderman zu Wunderman Thompson verschmolzen wurden.

In einem 100-Sekunden-Spot auf der DDB-Homepage und auf Youtube, das auch einen kurzen Ausschnitt aus einem alten Interview mit Bill Bernbach enthält, erklärt DDB die Idee hinter dem neuen Auftritt:

In den 50er- und 60er-Jahren hatte DDB unter anderem legendäre Kampagnen für Volkswagen kreiert, darunter die berühmte "Think Small"-Kampagne. Volkswagen gehörte über Jahrzehnte zu den treuesten Kunden der Agentur. Ende vergangenen Jahres verlor DDB allerdings den Nordamerika-Etat an WPP.

Anzeige