Anzeige

Pitch-Entscheidung
Dentsu Aegis gewinnt United Airlines

Das Network hat derzeit einen Lauf. Nach Intel und LVMH holt es jetzt die Media- und Social-Etats von United Airlines. WPP hat einmal mehr das Nachsehen.

Text: W&V Redaktion

15. Oktober 2018

Betreut wird der United-Etat künftig von den Dentsu-Aegis-Agenturen Carat und Merkle, für Social Media ist 360i zuständig.
Anzeige

Im Pitch um den globalen Mediaetat der US-Fluggesellschaft United Airlines konnte sich das Dentsu Aegis Network durchsetzen. Es ist bereits der dritte große Pitch-Gewinn hintereinander für das Agentur-Network, das erst vergangene Woche den Etat des Chip-Herstellers Intel und im August den des Luxusgüter-Unternehmens LVMH geholt hatte.

Betreut wird der United-Etat künftig von den Dentsu-Aegis-Agenturen Carat und Merkle, während die Dentsu-Agentur 360i für Social Media zuständig sein wird. Kreativagentur der Fluglinie ist McGarrybowen, die ebenfalls zum Dentsu Aegis Network gehört. Der Kreativetat stand in dem jetzt entschiedenen Pitch nicht zur Disposition.

Das Nachsehen hat einmal mehr WPP, die mit der Entscheidung die Zuständigkeit für Media und Social verliert. Für die WPP-Agentur Wunderman, die bislang große Teile der Etats hielt, bleiben künftig nur noch die Aufgaben für die Produktion.

WPP hatte erst vor Kurzem den globalen Kreativetat von Ford an BBDO (Omnicom) und den globalen Mediaetat von American Express an UM (IPG) verloren.

Anzeige