Anzeige

Digitalagentur
Dept sichert sich wichtigen Lieferando-Etat

Die Digitalagentur Dept hat vom Lebensmittel-Lieferdienst Lieferando den Auftrag erhalten, für dessen B-to-B-Geschäft eine neue E-Commerce-Plattform für Gastronomen hochzuziehen.

Text: W&V Redaktion

25. Juni 2020

Anzeige

Die Digitalagentur Dept darf sich über interessantes Neugeschäft freuen. Lieferando hat Dept damit beauftragt, einen digitalen Restaurantmarktplatz aufzubauen, der die Partnerschaft mit den Gastronomen stärken und das tägliche Geschäft erleichtern soll. Zu den Aufgaben des Digitalnetworks zählt das Konzept, der Aufbau, das Design und die Migration des digitalen Marktplatzes für die Gastronomie.

"Die neue E-Commerce-Plattform für unsere Partner hilft uns, unser Ziel zu erreichen, Gastronomen mit einer skalierbaren Plattform noch besser zu bedienen", sagt Dick Franken, Director Partner Services bei Lieferando. "Auf diese Weise wird Lieferando zu einem echten Partner der Gastronomen, nicht nur für den Verkauf, sondern auch für den Einkauf von Produkten."

Dept verfügt über viel Erfahrung im Handelsbereich, aus der Tätigkeit für Kunden wie Bugaboo, Holland & Barrett und Canyon. "Die Daten, die wir sowohl von Kundenseite als auch von Seiten der Gastronomen nutzbar machen können, bieten ein unglaubliches Potenzial", sagt Agentur-Deutschlandchef Jan Gutkuhn. "Damit sehen wir künftig viele weitere Chancen, das Geschäftsfeld der Essensauslieferung mit digitalen Ideen voranzubringen."

Durch die Fusion mit Just Eat Anfang des Jahres ist Lieferando europaweit zu einem der größten Akteure bei Lebensmittellieferungen aufgestiegen.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige