Anzeige

Digitalagentur
Dept übernimmt US-Agentur Rocket Insights

Das bislang auf den europäischen Markt fokussierte Digitalagentur-Network nimmt Amerika ins Visier: Dept kauft die US-Digitalschmiede Rocket Insights.

Text: W&V Redaktion

12. März 2019

Nach Deutschland hat die Dept-Gruppe jetzt den US-Markt ins Visier genommen.
Anzeige

Das werden die beiden Agenturen an diesem Dienstag auf der SXSW in Austin bekanntgeben.

Zu den Kunden der 2015 gegründeten Rocket Insights zählen unter anderem Foundation Medicine und Fox. Mit seiner ersten Agenturübernahme in Amerika verstärkt Dept die bestehenden US-Offices in Boston und New York.

"Die One-Stop-Shop-Strategie von Dept ist eine echte Chance, um unser Produkt-Knowhow zu erweitern und gemeinsam eine neue Art von Agentur für unsere Kunden zu schaffen", sagt Jesse Streb, Partner bei Rocket Insights, zum Zusammenschluss.

Gegründet von Paul und Bart Manuel in Amsterdam, kauft Dept seit 2016 zahlreiche Digitalschmieden auf. Finanziert wird das Ganze durch die Private-Equity-Gesellschaft Waterland.

Dept arbeitet unter anderem für Kunden wie Tesla, Adidas, Samsung, Triumph Motorcycles, Philips und Panasonic. Das Digitalnetwork beschäftigt 1200 Mitarbeiter in zwölf Ländern und kommt auf einen Umsatz von gut 150 Millionen US-Dollar.

Erst Anfang dieses Jahres sind fünf deutsche Digitalagenturen unter das Dach von Dept geschlüpft.

Zum Interview mit den deutschen Dept-Geschäftsführern Jan Gutkuhn und Oliver Brügmann geht es hier lang.

Anzeige