Anzeige

Kreativ-Award
Deutsche Agenturen beim ADC New York erfolgreich

Beim ADC Global Award ist Deutschland in diesem Jahr nach den USA die zweiterfolgreichste Nation. Auf das Konto der hiesigen Agenturen gehen insgesamt 54 Cubes. Die meisten davon heimst Scholz & Friends ein.

Text: W&V Redaktion

25. Mai 2020

Die begehrten Cubes des ADC Global Wettbewerbs in New York.
Anzeige

Scholz & Friends holt beim New Yorker ADC in diesem Jahr sieben Mal Gold, einmal Silber und sieben Mal Bronze. Alle sieben Gold-Cubes gehen auf das Konto des schon im vergangenen Jahr vielfach ausgezeichneten Projekts "The Tampon Book" im Auftrag von The Female Company.

Neben Scholz & Friends waren in diesem Jahr vor allem Serviceplan (zehn Cubes), Antoni (acht Cubes), Heimat (fünf Cubes), Jung von Matt (vier Cubes), MRM/McCann (drei Cubes), BBDO (drei Cubes) und Kolle Rebbe (mit zwei Cubes) erfolgreich.

Die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, der "Black Cube", geht in diesem Jahr an die Agentur TBWA/Media Arts Lab aus Los Angeles, und zwar für den Apple-Spot "Bounce".

Insgesamt verzeichnete der US-Traditionswettbewerb, der vom New Yorker One Club ausgerichtet wird, in diesem Jahr 9613 Einreichungen aus 59 verschiedenen Ländern. Davon durften sich am Ende 374 über einen Edelmetall-Cube freuen. Hier kann man sich sämtliche Gewinner anschauen.

Alle wichtigen Kreativwettbewerbe mit den dazugehörigen Fristen finden Sie hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige