Anzeige

Kreativ-Award
Deutsche holen sechs Preise bei Cresta Awards

Für Gold hat es in diesem Jahr nicht gereicht: Beim New Yorker Cresta Award gewinnen die deutschen Agenturen ein Mal Silber und fünf Mal Bronze.

Text: W&V Redaktion

16. Oktober 2018

Silber für Serviceplan/Plan.net: Wer mit einem personalisierten Post genug Likes einstrich, bekam die Strellson-Klamotten umsonst.
Anzeige

Je ein Mal Silber und Bronze geht an die Agenturen Serviceplan und Plan.net für den "Strellson Like Shop" - den ersten Online-Modeshop, bei dem man kein Geld braucht, sondern der "Likes" als Währung akzeptiert.

Drei Mal Bronze gewinnt die Agentur Heimat: Heimat Berlin war mit der Hornbach-Frühjahrskampagne "Schwitz es raus" sowie mit den "Dark Diaries" (FDP) erfolgreich. Das Hamburger Büro holte einen Preis für das "Art Smellery"-Projekt von Siemens in Kooperation mit dem Amsterdamer Stedelijk-Museum.

Eine weitere Bronzemedaille kann Überground (Hamburg) für sich verbuchen, und zwar für den internationalen Audi-Film "Own the experience. Not the car."

Und das sind die Grand-Prix-Gewinner beim diesjährigen Cresta Award:

Ambient Media: McCann, New York, National Geographic "Astronaut Reality Helmet"  

Crafts: T/A POL AS, Oslo, Audi "Sandbox - VR Experience"

Integrated: AMV BBDO, London, Plastic Oceans/LadBible "Trash Isles"

Interactive: BBDO, New York, Downtown Records "Live Looper"

Outdoor: Dentsu Jayme Syfu, Makati, Greenpeace Philippines "Dead Whale"

Promotions & Incentives: McCann, London, "Xbox Design Labs Originals: The Franchise Model"

Zum "Network of the Year" wurde die McCann Worldgroup gekürt.

Anzeige