Anzeige

WPP bestätigt Merger
Die Agenturmarke Y&R ist Geschichte

WPP führt seine traditionsreiche Werbeagentur Y&R mit dem Digitalnetwork VML zusammen. Unter dem Namen VMLY&R entsteht eine neue, auf den Bereich Brand Experience spezialisierte Networkagentur.

Text: W&V Redaktion

26. September 2018

Dafür, dass sich WPP einfacher aufstellen will, geraten die Agenturnamen ganz schön kompliziert.
Anzeige

In den vergangenen Tagen war schon mehrfach über den bevorstehenden Zusammenschluss spekuliert worden. Seit heute ist es nun offiziell: Spätestens Anfang kommenden Jahres soll die aus dem Merger hervorgehende, neue Agentur VMLY&R ihre Arbeit aufnehmen.

Über 7000 Mitarbeiter wird VMLY&R beschäftigen. Knapp 3000 davon kommen von der Digitalagentur VML. Rund 4000 kommen von Y&R (früher Young & Rubicam), dem Traditionsnetwork, das 1971 für Milka die berühmte lila Kuh erfunden hat.

CEO der neuen Agentur, die auf den Bereich Brand Experience spezialisiert ist, wird der bisherige VML-CEO Jon Cook. Das zeigt, wer bei dieser Fusion das Sagen hat. Y&R-Chef David Sable schlüpft lediglich in die Rolle des Non-Executive Chairman und soll bald eine neue Aufgabe in der WPP-Gruppe übernehmen.

"Das ist ein wichtiger Schritt im Zuge des Umbaus von WPP zu einer neuen, schlagkräftigen Einheit, die Kunden ein voll integriertes Angebot und einfacheren Zugang zu unseren Ressourcen bietet", sagt WPP-Chef Mark Read, der Anfang September offiziell die Nachfolge von Martin Sorrell angetreten hat.

Die 1992 gegründete US-Digitalagentur VML wurde 2001 von WPP übernommen. Von Beginn an wurden dabei mit Colgate-Palmolive und Dell gemeinsame Kunden mit Y&R betreut.

Anzeige