Anzeige

Wettbewerb
Die besten BoB-Arbeiten 2019

Die Shortlist für den Best of Business-to-Business Communication Award 2019 steht.

Text: W&V Redaktion

26. Februar 2019

BoB-Edelmetall-Kandidat: Die Own Business Girls-Kampagne für Metro.
Anzeige

Fast zwei Tage lang saß die Jury des BoB - Best of "Business-to-Business" Communication Award 2019 zusammen. Dann stand die Shortlist. 34 von insgesamt rund 120 Arbeiten sind nun nominiert. Sie können ab sofort auf der BoB-Website angesehen werden.

Eine der Kandidaten für Edelmetall ist die Kampagne "Own Business Girls", die von Serviceplan sowie Achtung eingereicht worden war. Der Insight dahinter: Vielen jungen Frauen ist das finanzielle Risiko zu groß, um in die Selbstständigkeit zu gehen. Die Kampagne: Am Internationalen Frauentag 2018 stattete Metro jedes in Düsseldorf geborene Mädchen mit seiner ersten Visitenkarte aus. Es ist das Ticket für eine Geldanlage im Wert von 2.000 Euro. Genug, um im Erwachsenalter ein erstes Business-Abenteuer zu starten.

Nicht auf der Shortlist vertreten ist der Case von Vaillant rund um den Schweden Åke Siikavuopio. Obgleich die crossmediale Kampagne bei allen 27 Juroren sehr gut ankam. Doch war die Story um den alten Mann am kältesten Ort der Welt schon 2017 gelaufen und auch schon 2018  in einem Wettbewerb prämiert worden. Pech für die verantwortliche Agentur Saatchi & Saatchi. Denn gewertet wurden nur Arbeiten aus dem vergangenen Jahr.

Der BoB wird vom Deutschen Marketing Verband veranstaltet. Er ist der einzige interdisziplinäre Award für deutsche, österreichische und Schweizer Kommunikationsarbeiten im B-to-B Bereich. Seit 1997 setzt der BoB in elf Disziplinen den Maßstab für kreative und erfolgreiche BtoB-Kommunikation. Die jährlich ausgezeichneten Arbeiten werden in Buchform festgehalten und als Inspiration für kreative Höchstleistungen an zahlreiche Unternehmen der B-to-B-Branche verschickt.

Die Preisverleihung findet am 9. Mai in Düsseldorf statt.

Anzeige