Anzeige

Kreation des Tages
Diese Horror-Videos gehen an die Nerven - in 6 Sekunden

Die Kreativen von Mering Carson brauchen nur sechs Sekunden, um das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Das firmeneigene Horrorfilm-Festival zeigt, was mit dieser Kurzform alles möglich ist.

Text: W&V Redaktion

30. Oktober 2018

Mit einfachsten Mitteln setzten die Agentur-Kollegen das Thema Horror um.
Anzeige

Egal ob das Blut spritzt oder unbekannte Figuren im Hintergrund auftauchen - keine der Filme ist länger als sechs Sekunden und erzählt doch eine komplette Geschichte. Die kalifornische Agentur Mercing Carson hatte ihre  Mitarbeiter dazu aufgerufen, ein Horrorfilm-Festival mit eigenen Werken zu gestalten. Erfahrung im Kurzgeschichten erzählen hatten die Kollegen bereits durch ihre Arbeit für die Tourismuskampagne "Visit California". 

Rund 30 Kollegen machten mit, mit Team und Komparsen, Familie und Freunden sind es sogar 50 Personen. Als Budget gab es 50 Dollar, das hauptsächlich in Masken, Requisite und Schminke investiert wurde, erzählt Kreativdirektor Kerry Krasts.

Die Bandbreite reicht von Splatter-Komödien über Spuk-Geschichten bis hin zu surrealen Clips. Zu finden sind sie auf dieser Website.  

Dort können die User auch abstimmen, was ihnen am besten gefallen hat - und verhelfen so dem Filmemacher zu 500 Dollar. Ebenfalls 500 Dollar erhält derjenige, den eine Jury, der unter anderem der Horrofilm-Regisseur Nick Spooner angehört, auswählt.

Ob das Projekt Neugeschäft bringt, ist erst mal egal, sagt Krasts, aber zur Agenturkultur gehöre der Spaß am kreativen Wettbewerb.

Einige der Grusel-Videos:

Anzeige